Anzeige
23. November 2011, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LVM-Autoversicherung erweitert Schutz für Unfallverursacher

Kurz vor Ende der Kfz-Wechselfrist hat die LVM-Autoversicherung aus Münster ein neues Produkt lanciert: Erleidet der Fahrer nach einem selbstverschuldeten Unfall einen Personenschaden, deckt die sogenannte „Fahrer-Kasko“ die Folgekosten.

Fahrer11-127x150 in LVM-Autoversicherung erweitert Schutz für UnfallverursacherNach Meinung des Anbieters schließt das neue Produkt eine Versorgungslücke: „Während alle Mitfahrer Schadenersatzansprüche bei der Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers geltend machen können, geht bisher derjenige am Steuer leer aus“, heißt es zur Begründung.

Ein wesentlicher Tarifbestandteil ist die Absicherung des Verdienstausfalls, sollte der Unfallverursacher arbeitsunfähig werden. Nach Ende der sechswöchigen Lohnfortzahlung ersetzt der Tarif die Differenz zwischen Nettogehalt und Krankengeld. Diese beträgt rund 25 Prozent des Nettogehalts. Die Versicherungssumme beträgt zwölf Millionen Euro.

Weitere Leistungsmerkmale beinhalten Hilfen im Haushalt, behindertengerechte Umbaumaßnahmen, Reha-Maßnahmen sowie Fahrtkosten, etwa für Arztbesuche. Im Todesfall werden die Beerdigungskosten übernommen und eine Hinterbliebenenrente an Ehepartner oder Kinder gezahlt. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. Na grossartig: was etliche Mitbewerber (R+V/ Condor / VHV usw.) schon seit Jahren anbieten, wird von offens. eher uniformierten Journalisten als grandiose Neuerung des LVM dem unbedarften Publikum serviert ! Viell. sollte man vor ungeprüfter Übernahme von Pressemitteilungen aus der Branche mal etwas recherchieren!

    Kommentar von J. Kurth — 25. November 2011 @ 16:00

  2. Eine schöne Leistungserweiterung, aber wenn ein gut und umfassend beratener “Autofahrer” bereits eine ordentliche Unfall-, Krangeld-, krankenzusatz- und Risikolebensversicherung hat, die ihn auch vor finanziellen Folgen schützen, wenn er einmal nicht Auto fährt, dann braucht er diese “Gimmicks” definitiv nicht und ist bei einem “preiswerten” Versicherer sicher besser aufgehoben. Grüße, Nils Fischer AWD

    Kommentar von Nils Fischer — 25. November 2011 @ 12:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Es droht massenhafte Altersarmut”

Nach Einschätzung von Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandschef der Deutschen Familienversicherung (DFV), besteht die Gefahr, dass ein Großteil der Deutschen im Falle einer Pflegebedürftigkeit Hilfe beim Sozialamt beantragen muss. Zudem würden mangelnde Ausbildung, Überstunden und fachfremdes Personal zu massiven Missständen in der Pflege führen. 

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

ILG: Neues Center, neues Unternehmen

Die Münchner ILG Capital GmbH hat ein weiteres Einkaufszentrum erworben. Zudem steigt die auf großflächige Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Gruppe in ein neues Geschäftsfeld ein.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...