Riester-Zuwachs schwächt sich ab

Im dritten Quartal 2011 ist die Zahl der Riester-Abschlüsse um 199.000 auf fast 15 Millionen Verträge gestiegen, teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit. Allerdings hat die Riester-Begeisterung der Deutschen spürbar nachgelassen.

Absatz klettern KuchenIm laufenden Jahr haben insgesamt mehr als 600.000 Bundesbürger einen Riester-Vertrag abgeschlossen. Damit fehlten am Ende des dritten Quartals nur 3.000 Abschlüsse bis zum Erreichen der 15 Millionen-Grenze.

Zwar weist das BMAS darauf hin, dass das dritte Quartal aufgrund der Ferienzeit traditionell abschlussschwächer sei. Dennoch ist die Nachfrage nach dieser Form der staatlich geförderten Altersvorsorge im Vergleich zu den Vorjahren deutlich zurückgegangen: Erstmals seit 2004 wird der Riester-Zuwachs in 2011 wohl deutlich unter die Eine-Million-Marke rutschen (siehe Grafik).

Im dritten Quartal 2011 entfielen die meisten Abschlüsse auf die Riester-Rentenversicherungen. Hier gab es 84.000 Neuabschlüsse. Die Wohn-Riester-Variante wählten im gleichen Zeitraum 64.000 Menschen.

Darüber hinaus wies das Ministerium auf den Ablauf einer wichtigen Frist hin: Wer 2009 einen Riester-Vertrag abgeschlossen hat und noch keinen Zulagenantrag gestellt hat, muss dies über seinen Produktanbieter bis spätestens Ende Dezember 2011 nachholen – nur dann ist die Zulage für 2009 gesichert. (lk)

Riester_Absatz_BMAS

Foto: Shutterstock

Grafik: BMAS

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.