21. Dezember 2011, 17:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Riester-Zulagen: Allianz ruft Kunden zur Last-Minute-Beantragung auf

Der Versicherer Allianz hat nach eigenen Angaben bislang für über 93 Prozent seiner Riester-Renten-Kunden, die staatlichen Riester-Zulagen für 2009 beantragt. Das Unternehmen ruft jetzt die verbliebenen Kunden dazu auf, sich noch bis Jahresende die staatliche Förderung zu sichern.

Sanduhr-geld-vorzeitig-127x150 in Riester-Zulagen: Allianz ruft Kunden zur Last-Minute-Beantragung aufAm 31. Dezember 2011 endet die zweijährige Frist für alle Riester-Sparer, die im Jahr 2009 Beiträge für ihren Vertrag gezahlt haben. Laut Allianz hatten zahlreiche Kunden in den Vorjahren immer wieder versäumt, alle Daten für die Antragsstellung bei der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) vollständig und korrekt mitzuteilen.

„Durch Serviceprozesse wie Erinnerungsschreiben direkt nach Vertragsabschluss und weitere Nachfassaktionen, aber auch dank der persönlichen Beratung durch unsere Vermittler und Kundenbetreuer konnten wir diese Probleme weitgehend beheben und die mittlerweile erfreulich hohe Zulagenantragsquote erreichen“, sagte Allianz-Vorstand Markus Faulhaber. Zudem habe der bereits 2005 eingeführte Dauerzulagenantrag, den die Allianz bei Vertragsabschluss standardmäßig anbietet, das Verfahren für den Kunden erheblich erleichtert, so Faulhaber.

Die Grundzulage für den einzelnen Riester-Sparer beträgt maximal 154 Euro im Jahr. Für jedes Kind gibt es 185 Euro extra, für alle Kinder, die 2008 oder später geboren sind, 300 Euro Zulage im Jahr. Der Münchner Versicherer beziffert die Höhe der Zulagen, die seit dem Start der Riester-Rente 2001 in die 1,6 Millionen Allianz-Verträge flossen, auf mehr als 1,35 Milliarden Euro. (lk)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Und was ist mit den Fehlgelaufenen Anträgen aus früheren Jahren mit Mittelbar und unmittelbar bei denen man Nachzahlungen zur Korrektur zulassen wollte? Wann macht das unsere Vielbeschäftigte Regierung möglich, bzw wann machen die Anbieter Druck auf die Regierung ?????

    Kommentar von Wolfgang Schmid — 23. Dezember 2011 @ 10:40

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau: IVD fordert geänderte Bauordnungen

Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, sieht enormes Potenzial für neue Wohnungen durch den Ausbau von Dachgeschossen und Nachverdichtung. Dem stehen jedoch vielerorts Bauvorschriften, Norman und Auflagen im Weg.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...