Anzeige
2. Mai 2011, 10:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Skandia verbessert Fonds- und Basisrente

Die Skandia Lebensversicherung hat zum 1. Mai 2011 ihre Vorsorgeprodukte Fondsrente und Basisrente optimiert. Ab sofort bieten die Berliner ihren Kunden innerhalb der Fondsrente mit der “Restkapitaloption” und dem “Kapitaljoker” zwei zusätzliche Optionen für die individuelle Gestaltung der Police. Bei der Basisrente haben die Kunden nun die Möglichkeit, eine Restkapitalverrentung an Hinterbliebene zu vereinbaren.

Schr Genauer-127x150 in Skandia verbessert Fonds- und Basisrente

Hermann Schrögenauer, Skandia

Bei Anwahl der neuen Optionen auf Restkapitalleistung beziehungsweise Restkapitalverrentung geht das verbliebene Kapital bei einem Todesfall in der Rentenphase nicht verloren, sondern wird an den Hinterbliebenen ausgezahlt. Bei der Skandia Fondsrente geschieht dies laut Unternehmensangaben in Form einer Kapitalzahlung, bei der Basisrente in Form einer lebenslangen, monatlich ausgezahlten Restkapitalrente an die Witwe beziehungsweise den Witwer. Zusätzlich haben Kunden bei der Fondsrente in Zukunft die Möglichkeit, auf Wunsch auch in der Rentenphase Kapitalauszahlungen vorzunehmen.

“Wir wollen unseren Kunden vor allem noch mehr Flexibilität in der Rentenbezugsphase ermöglichen”, begründet Hermann Schrögenauer, Vorstand Vertrieb und Marketing der Skandia Lebensversicherung die Maßnahmen zur Produktpflege. Sein Beispiel: “Benötigt der Kunde zum Beispiel in der Rentenzeit kurzfristig einen Geldbetrag, kann er den vor Rentenbeginn zu vereinbarenden Kapitaljoker ziehen und eine Auszahlung tätigen, um so den Liquiditätsbedarf zu decken.”

Ebenfalls neu ist laut Unternehmensangaben der Vorteilsrechner für die Basisrente, den die Skandia ihren Vertriebspartnern bis Juni zur Verfügung stellen wird. Der Rechner soll es diesen ermöglichen, den optimalen Beitrag für den Kunden zu ermitteln und ein persönliches Angebot zu erstellen.

Zur Vertriebsunterstützung starten die Berliner Spezialisten für Fondspolicen zeitgleich eine Initiative gegen das Rentenloch. “Mit unserer neuen Kampagne wollen wir auf das Rentenloch – also die Differenz zwischen dem letzten Nettogehalt und der gesetzlichen Rente – aufmerksam machen und zeigen, wie Berater und Kunden ihm entgegenwirken können. So haben wir beispielsweise einen leicht zu bedienenden Rentenloch-Rechner entwickelt, zahlreiches Informationsmaterial erstellt und bieten verschiedene Schulungen für unsere Vertriebspartner an”, erklärt Schrögenauer. (te)

Foto: Hans Scherhaufer/Skandia

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Playa de Palma: Imagewandel beflügelt Immobilienmarkt

An der Playa de Palma sind Wohnimmobilien auf Mallorca laut Engel & Völkers noch vergleichweise günstig zu erwerben. Der Region stehe jedoch ein Aufschwung bevor. Das Unternehmen hat seinen ersten Wohnimmobilien-Shop an diesem Standort eröffnet.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...