20. Dezember 2011, 11:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherer erweitern Produktpalette für Senioren

Alternde Babyboomer werden zur „Mega-Aufgabe“ für Versicherer, so das Fazit der Studie „Vertriebsmonitor für die Assekuranz“, erstellt durch den Deutscher Ring Krankenversicherungsverein und das Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen.

Haus-senioren-shutt 15258880-127x150 in Versicherer erweitern Produktpalette für Senioren Die älter werdende Gesellschaft fordert die Versicherer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vor allem an der Produktfront heraus: 61 Prozent der Branchenentscheider bereiten sich mit differenzierten Produkt- und Vertriebsstrategien für verschiedene Altersgruppen auf den demographischen Wandel vor, so die Studie. Neue Produktlösungen für die ältere Generation, insbesondere in der Pflegeabsicherung, nennen 40 Prozent der Befragten.

Die Aktivitäten der Branche sind auf eine unvermeidliche Entwicklung zurückzuführen: Nach Angaben der Studienmacher werden die 60- bis 69-Jährigen die heute 40- bis 49-Jährigen bis zum Jahr 2030 als größte Kundengruppe der Assekuranz ablösen. Die deutschen Versicherer messen dabei dem demographischen Wandel mit 84 Prozent eine etwas größere Bedeutung zu als ihre Kollegen in der Schweiz (77 Prozent).

Wegen der nachwachsenden geburtenarmen Jahrgänge stehen laut Studie zudem immer weniger junge Arbeitskräfte zur Verfügung. Die Gewinnung von jungen und qualifizierten Mitarbeitern spielt in Deutschland für gut die Hälfte der Versicherer eine Rolle. In der Schweiz sieht das dagegen nur jeder Dritte so. An der Job-Front sind Offerten zu neuen Arbeitsformen wie Auszeiten (Sabbaticals) oder Jobsharing für 18 Prozent der Befragten ein Thema, um gut aufgestellt zu sein im zunehmend härter werdenden Kampf um die schwindende Zahl jüngerer Führungskräfte.

An vierter Stelle der Prioritätenliste rangiert die Stärkung der Beratungskompetenz sowie Lösungen rund um das Thema Pensionierung. Im deutschsprachigen Raum bereiten sich 36 Prozent darauf vor. Die Schweizer messen diesem Bereich mit knapp der Hälfte der Befragten tendenziell eine größere Bedeutung als die Deutschen (rund 20 Prozent). 36 Prozent der Branchenentscheider reagieren mit höheren Tarifen auf die steigende Lebenserwartung der Bevölkerung.

Immerhin ein Viertel der Assekuranz setzt auf Produkte, die Brüche in den Lebensbiographien Rechnung tragen. Lösungen rund um das Thema Vererbung haben für Entscheider allerdings so gut wie keine Bedeutung. Nur drei Prozent beurteilen dies als wichtig für eine differenzierte Produkt- und Anpassungsstrategie.

Für den „I.VW-Vertriebsmonitor für die Assekuranz“ Spezialthema Megatrends wurden im Oktober 2011 insgesamt 286 Fach- und Führungskräfte aus der deutschsprachigen Assekuranz befragt. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...