Anzeige
14. März 2011, 17:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali Deutschland sortiert Führung neu

Die Aufsichtsräte der Krankenversicherer Central und Envivas haben in ihrer heutigen Sitzung Heinz Teuscher (49) zum 1. April 2011 zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestellt. Teuscher folgt auf Dr. Joachim von Rieth (54), der das Unternehmen wegen unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Geschäftsstrategie verlässt. Nachfolger Teuschers als Vorstand bei den Generali Versicherungen wird Onno Denekas (48).

Heinzteuscher-127x150 in Generali Deutschland sortiert Führung neu

Heinz Teuscher, Generali

Von Rieht geht zum 1. April trotz der Differenzen laut Unternehmensmitteilung “im besten gegenseitigen Einvernehmen”. Sein Nachfolger Teuscher ist der Generali Deutschland Gruppe – insbesondere der Central Krankenversicherung AG – seit langem verbunden. Von 1992 bis 2008 war der Diplom-Betriebswirt in unterschiedlichen Führungsfunktionen bei der Central Krankenversicherung AG tätig, davon die letzten drei Jahre als Vorstandsmitglied. Von September 2008 bis April 2010 war der 49-Jährige Vorsitzender der Geschäftsführung der Generali Deutschland Schadenmanagement GmbH, seit Mai 2010 ist er Mitglied des Vorstands der Generali Versicherungen.

Neu im Vorstand der Central Krankenversicherung AG sowie der Envivas Krankenversicherung AG ist zudem Daniela Rode. Die 40-jährige Diplom-Mathematikerin erweitert die Vorstände der beiden Krankenversicherer ab dem 1. April 2011. Sie ist seit 2008 bei der Central tätig und verantwortete zuletzt den Bereich Mathematik/Produktmanagement.

Denekas wird Nachfolger Teuschers als Vorstand bei den Generali Versicherungen. Der Jurist war – nach unterschiedlichen Führungsfunktionen bei der Volksfürsorge Versicherungsgruppe – von 2004 bis 2008 Mitglied des Vorstands der Advocard Rechtsschutzversicherung AG und übernahm 2009 den Vorsitz der Geschäftsführung der Generali Deutschland Services GmbH (GDS), deren Mitglied er bereits seit 2007 war.

Den Vorsitz der Geschäftsführung der GDS übernimmt Thomas Sänger. Der Diplom-Mathematiker blickt ebenfalls auf langjährige Erfahrungen innerhalb der Generali Deutschland Gruppe zurück. Nach seinem Eintritt 1984 bei der Aachen Münchener durchlief er dort verschiedene Führungsfunktionen. Seit Juli 2007 ist der heute 54-Jährige Mitglied des Vorstands der Aachen Münchener.

“Wir freuen uns, dass wir alle frei werdenden Positionen mit erfahrenen Persönlichkeiten besetzen konnten, die aus den eigenen Reihen stammen und somit die unterschiedlichen Konzernunternehmen der Generali Deutschland-Gruppe seit vielen Jahren bestens kennen”, kommentiert Dietmar Meister, Sprecher des Vorstands der Generali Deutschland Holding, die personellen Veränderungen innerhalb der Gruppe. (te)

Foto: Generali

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...