Anzeige
Anzeige
23. Februar 2012, 12:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Abschreibungen halbieren Allianz-Gewinn

Der Versicherer Allianz hat im Geschäftsjahr 2011 einen Jahresüberschuss von 2,8 Milliarden Euro erzielt. Im Vorjahr lag dieser noch bei 5,2 Milliarden Euro. Das Minus von rund 46 Prozent sei vor allem auf Wertminderungen bei griechischen Staatsanleihen zurückzuführen, teilt der Münchner Konzern mit.

Meldung-Allianz-127x150 in Abschreibungen halbieren Allianz-GewinnDas Griechenland-Engagement sowie weitere Fehlinvestitionen kostete den Versicherer insgesamt 1,9 Milliarden Euro. Die griechischen Staatspapiere seien auf 24,7 Prozent ihres Nennwerts abgeschrieben worden, heißt es.

Europas größter Versicherer betont, dass man das operative Ergebnisziel trotz volatiler Kapitalmärkte und einer ungewöhnlich hohen Belastung aus Naturkatastrophen in Deutschland erreicht habe. Das operative Ergebnis betrug 7,9 Milliarden Euro und lag damit „innerhalb des Zielkorridors von 8,0 Milliarden Euro plus/minus 0,5 Milliarden Euro“. Im Vergleich zum operativen Ergebnis 2010 von 8,2 Milliarden Euro ist das ein Rückgang von 4,6 Prozent. Der Gesamtumsatz lag mit 103,6 Milliarden Euro unter dem des Rekordjahres 2010, als noch 106,5 Milliarden Euro erzielt wurden (minus 2,7 Prozent).

„2011 war ein schwieriges Jahr. Dennoch konnten wir unsere Stabilität durchgehend erhalten. Das ist ein enormer Erfolg“, sagt Michael Diekmann, Vorstandsvorsitzender der Allianz SE. „Diese Ergebnisse zeigen die Stärke des Geschäftsmodells der Allianz.“

Die Dividende soll mit 4,50 Euro je Aktie konstant gehalten werden. Das sind rund 20 Cent mehr, als aus Analystenkreisen erwartet wurde.

Allianz Gesch Ftsjahr-2011 in Abschreibungen halbieren Allianz-Gewinn

Seite 2: Naturkatastrophen setzen Schaden- und Unfallgeschäft zu, Leben- und Krankenversicherung mit deutlichem Rückgang

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...