Ackermann wechselt zur Schweizer Zurich

Der scheidende Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, soll neuer Verwaltungsratchef beim Schweizer Versicherer Zurich werden.

Deutsche Bank-Ackermann

Das Unternehmen teilte mit, dass der 64-jährige Schweizer nach der Zurich-Hauptversammlung Ende März zum Vorsitzenden des einflussreichen Kontrollgremiums gewählt werden soll.

Der bisherige Amtsinhaber Manfred Gentz wechselt demnach in den Ruhestand. Der Versicherungskonzern hatte bereits Mitte Februar bekanntgegeben, dass Ackermann für eine Wiederwahl in den Verwaltungsrat kandidieren wird, damals aber offengelassen, ob er auch das Gremium anführen soll.

In Finanzkreisen galt Ackermann als gesetzt für den neuen Posten, die Überraschung über die Personalie hält sich daher in Grenzen – umso mehr nachdem feststand, dass der studierte Volks- und Sozialwissenschaftler nicht an die Aufsichtsratsspitze von Deutschlands größter Bank wechselt.

Ackermann ist seit 2010 Vizepräsident von Zurich. Dessen Posten soll der Niederländer Tom de Swaan beerben. Der frühere Finanzchef von ABN Amro gehört dem Verwaltungsrat seit 2006 an und soll diesen für eine Übergangszeit führen, da Ackermann noch bis Ende Mai Chef der Deutschen Bank bleibt. (lk)

Foto: Deutsche Bank

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.