Berufsunfähigkeit: Neue Unisex-Tarife bei Swiss Life

Der Versicherer Swiss Life führt ab August erstmals in der Berufsunfähigkeitsversicherung geschlechterneutrale Tarife ein, von denen sowohl Männer als auch Frauen profitieren sollen. Durch die Integration einer Basisrente soll auch Verbrauchern mit geringem Einkommen eine private Altersvorsorge ermöglicht werden.

Der Schweizer Versicherer Swiss Life bietet ab August im Neugeschäft der Berufsunfähigkeitsversicherung erstmalig Unisex-Tarife an. Von den neuen Tarifen sollen nach eigenen Aussagen sowohl Frauen als auch Männer profitieren.
Berufsunfähigkeit: Swiss Life Hauptsitz Zürich

Laut Matthias Jacobi, Vertriebsvorstands von Swiss Life in Deutschland, „konnte Swiss Life das Preisniveau der Berufsunfähigkeitsversicherung für Männer praktisch stabil halten, teilweise sogar senken“. Frauen könnten durch die Unisex-Umstellung sogar bis zu 20 Prozent im Vergleich zu bisherigen Tarifen sparen.

Durch die Kombination einer Rürup-Rente mit der dynamisch steigenden Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit soll ebenfalls Verbrauchern mit kleinem Budget der Aufbau einer privaten Altersrente ermöglicht werden. Wird der Versicherte bereits frühzeitig berufsunfähig, wachse der Vorsorgevertrag dynamisch weiter, ohne dass dafür Beiträge fällig werden.

Günstigere Berufsgruppen-Einstufung

Für kaufmännische Auszubildende und Studenten ist eine günstigere Berufsgruppen-Einstufung vorgesehen. Außerdem wird ihnen ein zusätzlicher Stufenplan geboten, der die Versicherungsbeiträge in den ersten drei bis fünf Jahren und bei finanziellen Engpässen reduziert. Dabei besteht der Berufsunfähigkeitsschutz von Anfang an in voller Höhe.

Wer heiratet, Nachwuchs bekommt oder sich über einen Karrieresprung freuen darf, kommt in den Genuss einer weitreichenden Nachversicherungsgarantie: Auszubildende können ihren Risikoschutz verdoppeln, Studenten sogar um bis zu 200 Prozent erhöhen. Um die Inflation aufzufangen, kann zudem eine garantierte Rentensteigerung von bis zu 3 Prozent versichert werden. (nl)

Foto: Swiss Life

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.