4. Dezember 2012, 14:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer überarbeitet Leistungskatalog

Zur Einführung der Unisex-Tarife ändert die Gothaer Krankenversicherung ihre Vertragsedingungen (AVB) für  Neu- und Bestandskunden. Mit den neuen AVB, die ab dem 1. Januar 2013 gelten,  will der Krankenversicherer seinen Kunden Leistungsverbesserungen und mehr Transparenz bieten.

Gothaer-127x150 in Gothaer überarbeitet LeistungskatalogWie der Kölner Versicherer mitteilt, gibt es für Versicherte ab 2013 folgende Leistungsverbesserungen: Im außereuropäischen Ausland besteht demnach von Versicherungsbeginn an für die ersten sechs Monate des Auslandsaufenthaltes Versicherungsschutz. Eine Mindestversicherungszeit von zwölf Monaten sei nicht mehr erforderlich.

Krankentransport mit geeigneten Transportmitteln

Ambulante Behandlungsleistungen in Krankenhausambulanzen und medizinischen Versorgungszentren können künftig in Anspruch genommen werden, wenn eine Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung nachgewiesen ist. Zudem ist laut Gothaer im Notfall ein Krankentransport mit geeigneten Transportmitteln, etwa per Flugzeug, im Leistungsumfang enthalten.

Behandlungen in Krankenhäusern, die auch Kur- und weitere Leistungen anbieten, können ohne vorherige schriftliche Zusage des Versicherers durchgeführt werden. Die Vertragsbedingungen geben künftig einen Überblick darüber, in welchen Fällen die Gothaer Anschlussheilbehandlungen übernimmt.

Zusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Im Falle des Eintritts der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) kann der Versicherte den Teil des bisherigen Versicherungsschutzes, der von der GKV nicht gedeckt wird  – wie etwa Einbettzimmer und Chefarztbehandlung – mit entsprechenden Zusatzversicherungen beim Kölner Versicherer ohne erneute Gesundheitsprüfung absichern.

Bei der Kindernachversicherung gilt die notwendige Mindestversicherungszeit eines Elternteils als erfüllt, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung die 20. Schwangerschaftswoche noch nicht vollendet war, so die Gothaer. Damit stehe auch im Falle einer Frühgeburt die Nachversicherungsoption für das Kind zur Verfügung. (jb)

 

Foto: Gothaer

 

1 Kommentar

  1. Offensichtlich nutzen die privaten Krankenversicherer die Einführung der Unisextarife zu Verbesserungen im Bereich der Versicherungsbedingungen und Tarifmerkmale. Nach der Hat nun auch die Debeka Krankenversicherung die neuen Versicherungsbedingungen veröffentlicht. Hieraus ergeben sich wesentliche Verbesserungen in den Versicherungsbedingungen.

    Kommentar von Thomas Ludolph Privamed24 — 4. Dezember 2012 @ 18:29

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...