Anzeige
Anzeige
9. Oktober 2012, 09:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI baut Produktportfolio für Privatkunden um

Die HDI Versicherung aus Köln hat zum 1. Oktober ihr Produktportfolio für Privatkunden überarbeitet. Dies ist ein Resultat der Ende September erfolgten Verschmelzung der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung sowie der HDI Direkt Versicherung zur neuen Versicherungsmarke HDI.

Gerhard Frieg, HDI

Gerhard Frieg, HDI

Wie die Tochter des Hannoveraner Versicherungskonzerns Talanx mitteilt, vereinen sich künftig unter der neuen Marke HDI die beiden Produktwelten der Marken HDI und HDI-Gerling. Dabei habe man für das neue Angebot die für die Kunden besseren Deckungsinhalte aus den Vorgänger-Produkten von HDI beziehungsweise HDI-Gerling übernommen und zum Teil erweitert, heißt es.

Als Neuerung stehen laut HDI nun unter anderem für die private Haftpflichtversicherung in den Paketen „Basis“ und „Rundum Sorglos“ Deckungssummen von 15 Millionen Euro beziehungsweise 50 Millionen Euro mit einer dreifachen Jahresmaximierung zur Verfügung.

Zusätzlich bietet HDI jetzt auch in der Unfallversicherung eine Differenzdeckung an. Zudem können in der Familien-Unfallversicherung ab sofort individuelle Paketkombinationen pro versicherte Person zusammengestellt werden. In den Haftpflicht-Nebensparten ist laut HDI beispielweise auch die Tierhalter-Haftpflicht als modular aufgebautes Produkt erhältlich.

„Kunden und Experten bestärken uns in der Fortführung unserer bereits 2011 eingeführten modularen Produktstruktur im Privatkundengeschäft“, kommentierte Gerhard Frieg, Vorstand Produktmanagement und Marketing bei HDI. (lk)

Foto: HDI

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Stresstest: Zinsen sind Achillesferse der Versicherer

Europas Versicherer sind aus Sicht der Aufsichtsbehörde insgesamt gut für mögliche Krisen gerüstet. Ein möglicher Zinsschock nach oben oder unten würde die Kapitaldecke der Unternehmen aber empfindlich treffen.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Was bei den ersten Schritten zu beachten ist

Alle Menschen müssen wohnen – am liebsten in den eigenen vier Wänden. Worauf Interessierte bei den ersten Schritten auf dem Weg ins Eigenheim achten müssen, erklären die Experten der Landesbausparkasse (LBS) Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Ifo: Skepsis über Euroreformen überwiegt

Die Mehrheit der deutschen Ökonomen sieht die Reformen der europäischen Währungsunion negativ. Nur eine Minderheit glaubt, dass die Eurozone dadurch krisenfester ist. Dies sind zwei der Ergebnisse des Ifo Ökonomen-Panels in Zusammenarbeit mit der “FAZ”.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest

Die Deutsche Bank hält trotz der jüngsten Durchsuchungen und des daraus folgenden Imageschadens an ihren Plänen für 2018 fest. Im ohnehin schwächelnden Markt seien die Ermittlungen jedoch nicht hilfreich gewesen.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...