9. Oktober 2012, 09:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI baut Produktportfolio für Privatkunden um

Die HDI Versicherung aus Köln hat zum 1. Oktober ihr Produktportfolio für Privatkunden überarbeitet. Dies ist ein Resultat der Ende September erfolgten Verschmelzung der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung sowie der HDI Direkt Versicherung zur neuen Versicherungsmarke HDI.

Gerhard Frieg, HDI

Gerhard Frieg, HDI

Wie die Tochter des Hannoveraner Versicherungskonzerns Talanx mitteilt, vereinen sich künftig unter der neuen Marke HDI die beiden Produktwelten der Marken HDI und HDI-Gerling. Dabei habe man für das neue Angebot die für die Kunden besseren Deckungsinhalte aus den Vorgänger-Produkten von HDI beziehungsweise HDI-Gerling übernommen und zum Teil erweitert, heißt es.

Als Neuerung stehen laut HDI nun unter anderem für die private Haftpflichtversicherung in den Paketen „Basis“ und „Rundum Sorglos“ Deckungssummen von 15 Millionen Euro beziehungsweise 50 Millionen Euro mit einer dreifachen Jahresmaximierung zur Verfügung.

Zusätzlich bietet HDI jetzt auch in der Unfallversicherung eine Differenzdeckung an. Zudem können in der Familien-Unfallversicherung ab sofort individuelle Paketkombinationen pro versicherte Person zusammengestellt werden. In den Haftpflicht-Nebensparten ist laut HDI beispielweise auch die Tierhalter-Haftpflicht als modular aufgebautes Produkt erhältlich.

„Kunden und Experten bestärken uns in der Fortführung unserer bereits 2011 eingeführten modularen Produktstruktur im Privatkundengeschäft“, kommentierte Gerhard Frieg, Vorstand Produktmanagement und Marketing bei HDI. (lk)

Foto: HDI

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Continentale: deutlich über Branchenniveau

Robustes Wachstum: Mit diesen zwei Worten lässt sich das abgelaufene Geschäftsjahr der Continentale kurz und knapp umreißen. Im Detail sehen die Geschäftszahlen des Dortmunder Versicherungsverbundes wie folgt aus: 4,1 Prozent Zuwachs bei den Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft. Die lagen insgesamt bei 3,82 Milliarden Euro. Damit erzielte der Verbund im vergangenen Jahr einen mehr als doppelt so hohen Beitragsanstieg als der Markt, der legte um 1,9 Prozent zu.

mehr ...

Immobilien

Baufertigstellungen: “Tropfen auf den heißen Stein”

Die Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft bemängeln den Anstieg der Baufertigstellungen im vergangenen Jahr als unzureichend. Um dem Wohnungsmangel nachhaltig entgegen zu wirken, müssten dringend eine Reihe von Maßnahmen umgesetzt werden, so die Branchenvertreter.

mehr ...

Investmentfonds

Gebündelte Euro-Anleihen sollen Risiken reduzieren

Die EU-Kommission will den Verkauf gebündelter Staatsanleihen erleichtern. Dafür sollen die Eigenkapitalanforderungen an Banken, die die entsprechenden Transaktionen betreffen, reduziert werden. Es gehe jedoch nicht darum, Risiken zu vergemeinschaften.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Kanzlei Wirth bietet Online-Tool zur DSGVO

Die auf Versicherungs-, Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei Wirth Rechtsanwälte hat zum Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) am 25. Mai ein “Do-It-Yourself”-Datenschutztool für Vermittler entwickelt.

mehr ...