LV 1871 ergänzt Altersvorsorge um Pflege-Option

Die Lebensversicherung von 1871 bietet ab Oktober eine „Pflege-Option“ in der Altersvorsorge an. Versicherte sollen damit im Pflegefall das Doppelte ihrer dann garantierten Altersrente erhalten. Dadurch ließen sich die zusätzlichen Kosten einer Pflegebedürftigkeit leichter decken, teilt die LV 1871 mit.

Im Gegenzug müssten die Kunden vorher auf einen „kleinen Teil ihrer Altersrente“ verzichten. Dafür bleibt allerdings der Beitrag für die Altersente auch bei der Wahl des Pflegebausteins konstant. Für die Pflege-Option gebe es in der Regel keine Gesundheitsfragen, heißt es weiter.

Versicherte müssen erst zu Rentenbeginn entscheiden, ob sie die Option nutzen wollen. Auch wer beim Start in den Ruhestand bereits pflegebedürftig sei, könne die Pflege-Option sofort bei Renteneintritt geltend machen, erklären die Münchner. Die Option gilt für klassische und fondsgebundene Rentenversicherungen sowie für die betriebliche Altersversorgung der LV 1871.

„Bei Kunden und Maklern nimmt die private Absicherung von Pflegebedürftigkeit einen immer höheren Stellenwert ein. Auf diesen Bedarf reagieren wir mit der Pflege-Option“, sagt LV 1871-Vertriebsvorstand Rolf Schünemann.

Alternativ ist ab sofort auch die Wahl der sogenannten eXtra-Renten-Option bei allen privaten und betrieblichen Vorsorgelösungen der LV 1871 ohne Mehrbeitrag möglich, heißt es. Wird zu Rentenbeginn eine schwere Erkrankung festgestellt, erhalten Kunden demnach eine höhere monatliche Rente. (lk)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.