17. September 2012, 17:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LV 1871 ergänzt Altersvorsorge um Pflege-Option

Die Lebensversicherung von 1871 bietet ab Oktober eine „Pflege-Option“ in der Altersvorsorge an. Versicherte sollen damit im Pflegefall das Doppelte ihrer dann garantierten Altersrente erhalten. Dadurch ließen sich die zusätzlichen Kosten einer Pflegebedürftigkeit leichter decken, teilt die LV 1871 mit.

Pflege-Vorsorge: LV 1871 startet neuen Baustein in der AltersvorsorgeIm Gegenzug müssten die Kunden vorher auf einen „kleinen Teil ihrer Altersrente“ verzichten. Dafür bleibt allerdings der Beitrag für die Altersente auch bei der Wahl des Pflegebausteins konstant. Für die Pflege-Option gebe es in der Regel keine Gesundheitsfragen, heißt es weiter.

Versicherte müssen erst zu Rentenbeginn entscheiden, ob sie die Option nutzen wollen. Auch wer beim Start in den Ruhestand bereits pflegebedürftig sei, könne die Pflege-Option sofort bei Renteneintritt geltend machen, erklären die Münchner. Die Option gilt für klassische und fondsgebundene Rentenversicherungen sowie für die betriebliche Altersversorgung der LV 1871.

„Bei Kunden und Maklern nimmt die private Absicherung von Pflegebedürftigkeit einen immer höheren Stellenwert ein. Auf diesen Bedarf reagieren wir mit der Pflege-Option“, sagt LV 1871-Vertriebsvorstand Rolf Schünemann.

Alternativ ist ab sofort auch die Wahl der sogenannten eXtra-Renten-Option bei allen privaten und betrieblichen Vorsorgelösungen der LV 1871 ohne Mehrbeitrag möglich, heißt es. Wird zu Rentenbeginn eine schwere Erkrankung festgestellt, erhalten Kunden demnach eine höhere monatliche Rente. (lk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Unachtsamkeit und Alkoholeinfluss für Unfälle mit E-Scootern verantwortlich

Seit rund drei Monaten fahren elektrisch betriebene Roller durch die Straßen der Großstädte. Das Unfallgeschehen zeigt: Viele Fahrer unterschätzen die Geräte oder gehen fahrlässig mit ihnen um. Über Ursachen und Folgen.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Niedrige Zinsen reichen nicht aus

Immer mehr Deutsche entscheiden sich trotz Niedrigzinsen und günstiger Baukredite gegen den Erwerb von Wohneigentum. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der deutschen Wirtschaft (IW) im Auftrag der Bausparkasse Schwäbisch-Hall. Über weitere Ergebnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...