Anzeige
Anzeige
15. Dezember 2012, 10:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Provinzial Nordwest bleibt in öffentlicher Hand

Der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein (SGVSH) will seine Anteile am öffentlichen Versicherer Provinzial Nordwest nicht an einen privaten Versicherer verkaufen. Eine mögliche Übernahme durch die Allianz ist damit vom Tisch, da dies ein einstimmiges Votum aller Besitzer erfordert.

Zugleich begrüßte SGVSH-Präsident Reinhard Boll, dass die Besitzer des öffentlichen Versicherers über einen Zusammenschluss mit der Provinzial Rheinland verhandeln wollen. „Wir begrüßen eine solche Fusion unter Wahrung der schleswig-holsteinischen Provinzial Interessen ausdrücklich“, so Boll.

„Privater Verkauf keine realistische Option“

Entsprechende Fusions-Absichten hatten die Sparkassenverbände Westfalen-Lippe und Rheinland am Montag dieser Woche bekanntgegeben. Zugleich hatten sie für den erfolgreichen Abschluss der Fusionsgespräche einen Termin bis zum 31. März 2013 gesetzt. Danach sollen die bis dahin ausgesetzten Gespräche mit Unternehmen aus der privaten Versicherungswirtschaft wieder aufgenommen werden. Für die schleswig-holsteinischen Sparkassen sei diese Option nicht realistisch, heißt es in einer Erklärung. „Wir stehen auch nach dem 1. April 2013 zu unserer Provinzial“, sagte Boll.

Ministerpräsident Torsten Albig begrüßte die Entscheidung des Verbandes: „Die Landesregierung steht zur Provinzial als öffentlich-rechtlicher Versicherer. Nun geht es darum, gemeinsam mit den Sparkassen nach Lösungen zu suchen.“ Einmalige Finanzspritzen seien nach Auffassung der Landesregierung nicht das geeignete Mittel, die strukturellen Probleme der Sparkassen zu lösen. „Wir reichen der Sparkassenfamilie die Hand, um Antworten zu geben, eine moderne Sparkassenlandschaft zu schaffen”, so Albig.

Anteilseigner der Provinzial Nordwest sind neben dem SGVSH (18 Prozent) die Sparkassenverbände Westfalen-Lippe (40 Prozent), der Rheinische Sparkassen- und Giroverband (40 Prozent) sowie der Ostdeutsche Sparkassen- und Giroverband (2 Prozent). (lk)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Alexa, bist du der neue Herr Kaiser?

Der mit künstlicher Intelligenz gesteuerte Sprachcomputer von Amazon “Alexa” hat das Potenzial den Versicherungsvertrieb aufzumischen, denn er ist dort, wo Herr Kaiser immer hin wollte – im Wohnzimmer der Kunden.

Die Haff-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitwert: Welche Wirkung hat eine Klageumstellung?

Wie bemisst sich der Streitwert eines Verfahrens, in dem es um die Zahlung einer Berufsunfähigkeitsrente geht, wenn der Versicherte erst eine Feststellungs- und später eine Leistungsklage erhebt? Diese Frage hat das Oberlandesgericht Hamm beantwortet.

mehr ...