HDI gestaltet Beitragsgarantie variabler

Der Kölner Lebensversicherer HDI hat die Beitragsgarantie in seiner Altersvorsorge-Produktlinie TwoTrust variabler gestaltet. Ab sofort können Versicherte die Höhe der Garantie frei wählen oder ganz darauf verzichten. Dies sei sowohl bei Vertragsabschluss als auch während der Laufzeit möglich, so HDI.

Gerhard Frieg, HDI Versicherung

Die Beitragsgarantie könne „stufenlos“ zwischen null und einhundert Prozent eingestellt werden, erklärt der Versicherer. Unter anderem kann der Kunde eine „wachsende Garantie“ vereinbaren. Dabei erhöht sich die Beitragsgarantie beispielsweise von 50 Prozent auf 70 Prozent des Guthabens zu Rentenbeginn.

Ein niedrigeres Garantieniveau soll laut HDI im Gegenzug höhere Chancen in der Kapitalanlage zulassen. „Das ist sinnvoll, weil Kunden erfahrungsgemäß in jeder Lebensphase Chance und Sicherheit anders gewichten“, sagt HDI-Produktvorstand Gerhard Frieg.

Höhere Investitionsquoten für junge Kunden

Neben des frei wählbaren Garantieniveaus will HDI daher vor allem junge Kunden zu einer höheren Investitionsquote in Fonds ermuntern. Dafür stellt der Versicherer unter anderem sogenannte Investment-Stabilitäts-Pakete (ISPs) zur Verfügung. Dabei ist jedem der acht ISP-Portfolios eine Risikokennziffer und eine Erwartungsrendite zugeordnet.

Die Risikokennziffer beschreibt den Bereich der Wertschwankungen des Anlageportfolios, die der Kunde maximal bereit ist zu tragen. Je höher die möglichen  Wertschwankungen und damit das Risiko, desto höher fällt auch die Renditeprognose aus. (lk)

Foto: HDI

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.