Bund der Versicherten: Kleinlein wieder an der Spitze

Comeback für Axel Kleinlein: Die außerordentliche Mitgliederversammlung des Bundes der Versicherten (BdV) hat am Samstag in Hamburg den BdV-Aufsichtsrat abgesetzt und neu gewählt. Das Gremium wählte sogleich den früheren Chef an die Spitze des Verbrauchervereins.

Axel Kleinlein steht wieder dem Bund der Versicherten (BdV) vor.

Wie das „Handelsblatt“ berichtet, teilte Kleinlein der Zeitung mit: „Der Aufsichtsrat hat direkt in Anschluss an die außerordentliche Mitgliederversammlung getagt und Herrn Weissflog seiner Tätigkeit entbunden, mich als neuen Vorstandsvorsitzenden eingesetzt und Herrn Leuner als zweiten Vorstand bestätigt“. Er freue sich, so der Versicherungsmathematiker, auf seine Arbeit als Vorstandsvorsitzender.

Castello soll BdV überwachen

Laut „Handelsblatt“ soll die Hamburger Verbraucherschützerin Edda Castello den BdV künftig beaufsichtigen. Außer ihr war auf Seiten der kritischen BdV-Mitglieder der zugelassene Versicherungsberater Oskar Durstin erfolgreich. Als drittes Aufsichtsratsmitglied wurde demnach Peter Schütt gewählt.

Die Abwahl des früheren BdV-Aufsichtsratsvorsitzenden Horst Gobrecht sowie seines Kollegen Theodor Schadendorf ist dem Unmut geschuldet, den die überraschende Abberufung Kleinleins als BdV-Vorstandschef im vergangenen Frühjahr unter vielen Vereinsmitgliedern auslöste. Der dritte Aufsichtsrat, Hartmut Wrocklage, war bereits im Mai zurückgetreten, da er die Amtsführung Gobrechts ablehnte.

Leuner bleibt Vorstand

Der Vorgänger Kleinleins, Tobias E. Weissflog, behauptete sich nur ein knappes halbes Jahr als BdV-Chef. Der ebenfalls im Frühjahr eingesetzte Vorstand Mario Leuner behält hingegen seinen Posten. „Ich freue mich außerordentlich auf die Zusammenarbeit mit Herrn Leuner. Wir haben schon früher sehr gut als Team zusammengearbeitet“, so Kleinlein gegenüber dem „Handelsblatt“.

Leuners Vorgänger, Thorsten Rudnik, wird hingegen nicht in den Vorstand zurückkehren. Zwischen Rudnik und Kleinlein hatte es erhebliche Spannungen gegeben, die zur Abberufung des Führungs-Duos beigetragen hatten. (lk)

Foto: Christof Rieken

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.