5. September 2013, 12:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo will mit Lebensversicherungen chinesischen Markt erobern

Die Ergo Versicherungsgruppe aus Düsseldorf will neue Wachstumsmärkte für das Produkt Lebensversicherung erschließen – im Blickpunkt steht vor allem China: Das Joint Venture Ergo China Life soll im Laufe der kommenden Woche die ersten Policen im Reich der Mitte verkaufen.

Ergo will mit Lebensversicherungen chinesischen Markt erobernWie der Versicherungskonzern mitteilt, konzentriere sich Ergo China Life auf die Provinz Shandong. Diese gelte mit ihren rund 97 Millionen Bewohnern als drittgrößter inländischer Versicherungs­markt und damit als wirtschaftlich attraktiv.

In der Provinz liegen die Pro-Kopf-Ausgaben für Versicherungen, die so genannte Versicherungsdichte, laut Ergo bei umgerechnet rund 130 Euro im Jahr. Die Provinzregierung von Shandong habe es sich zum Ziel gesetzt, die Versicherungsdichte bis zum Jahr 2015 auf etwa 270 Euro zu steigern. In Deutschland falle die Versicherungsdichte mit 2.200 Euro deutlich höher aus, so Ergo.

 

Lebensversicherung mit Todesfallschutz im Fokus

Ergo will überwiegend kapitalbildende Lebensversicherungen mit Todesfallschutz in China anbieten. Hinzu kommen Unfallversicherungen sowie Produkte, die im Falle einer Behandlung im Krankenhaus leisten. Die neuen Produkte seien speziell für den chinesischen Markt entwickelt worden und richteten sich in erster Linie an die wachsende Mittelschicht, heißt es. Das Joint Venture werde einen Agenturvertrieb mit selbstständigen und angestellten Vermittlern aufbauen.

Ergo: China bis 2020 drittgrößter Erstversicherungsmarkt der Welt

“Wir gehen davon aus, dass China im Jahr 2020 der drittgrößte Erstversicherungsmarkt der Welt nach Prämieneinnahmen sein wird. Derzeit liegt er auf dem sechsten Platz”, sagt Ergo-Vorstand Dr. Jochen Messemer. Alleine der chinesische Markt für Lebensversicherungen werde in den kommenden Jahren voraussichtlich um rund 15 Prozent jährlich wachsen, so Messemer.

“Engagement ist langfristig angelegt”

“Unser Engagement in China ist langfristig angelegt”, betont Messemer. Die internationale Wachstumsstrategie des Unternehmens setze einen Schwerpunkt auf die aufstrebenden asiatischen Märkte. Auch in Indien baut Ergo derzeit ein Joint Venture auf, das voraussichtlich ab 2014 Lebensversicherungen anbieten soll. Im indischen Sachversicherungsgeschäft ist Ergo bereits seit 2008 vertreten.

Mit der offiziellen Eröffnung des Gemeinschaftsunternehmens am heutigen Donnerstag habe man die Aufbau- und Genehmigungsphase nach rund zweieinhalb Jahren abgeschlossen, heißt es weiter. Ergo und der staatliche Finanzinvestor SSAIH hatten im Januar 2011 vereinbart, das Gemeinschafts­unternehmen zu gründen. Beide Partner halten je 50 Prozent an dem Gemeinschafts­unternehmen. Ergo China Life hat ihren Sitz in der Provinzhauptstadt Jinan; diese liegt etwa 400 Kilometer südlich von Peking. Für das Unternehmen arbeiten derzeit rund 100 Mitarbeiter. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Grün hat viele Schattierungen

Nachhaltiges Anlegen ist facettenreich. Die Spanne der Strategien reicht dabei von diversifizierten Ansätzen mit einem grünen Twist bis hin zu Strategien, die das Erreichen der Pariser Klimaziele anvisieren. Heute gibt es für annähernd jede Grünschattierung das passende Indexprodukt. Ein Beitrag von Hermann Pfeifer, Leiter Amundi ETF, Indexing & Smart Beta, Deutschland, Österreich und Osteuropa

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...