Debatte um Lebensversicherung: Honorarberater wittern Morgenluft

Nach Presseberichten über eine mögliche Begrenzung von Provisionen sowie zunehmende Finanzierungssorgen in der Lebensversicherung werben Honorarberater verstärkt für ihr Geschäftsmodell: Eine Umstellung auf Nettotarife würde den Versicherern mehr Spielraum in der Niedrigzinsphase geben.

Mit oder ohne Abschlussprovision – gute Versicherungsberatung gibt es nicht zum Nulltarif.

Allein für den Vertrieb der Lebensversicherungen würden in der Regel zwischen drei und fünf Prozent der Sparbeiträge aufgewendet, sagt Erwin Bengler von der Honorarberaterbank Quirin. „Diese Kosten lassen sich deutlich reduzieren, wenn die Versicherungen auf Nettotarife umstellen, also keine Vertriebsprovisionen einrechnen.“

Dadurch werde der Spielraum für die Assekuranz vergrößert, auch mit niedrigen Zinsen klarzukommen, folgert Bengler und fügt hinzu, dass die Versicherer durch die entstehenden Vertriebseinsparungen Ausschüttungen aus Bewertungsreserven „nicht verzögern oder verringern“ müssten, stattdessen kämen diese dem Verbraucher zugute.

Nettotarife haben sich „in der Breite“ noch nicht durchgesetzt

Gleichwohl räumt Bengler ein, dass sich Nettotarife „in der Breite noch nicht durchgesetzt“ hätten. Seine Begründung dürfte bei Provisionsberatern auf heftigen Widerspruch stoßen: „Natürlich ist es für einen Vertrieb interessanter, eine hohe einmalige Abschlussprovision zu verdienen, wenn er dem Kunden eine Lebensversicherung verkauft.“ Bei einem angenommenen Sparbeitrag von 24.000 Euro über 20 Jahre würden fünf Prozent davon, also 1.200 Euro, bereits zu Beginn der Vertragslaufzeit an den Vertrieb fließen, meint Bengler.

Würde dieses Geld als Sparbeitrag in die Versicherung fließen, ließe sich ein deutlich besseres Ergebnis erzielen, sagt der Honorarberater – der seine Beratungsleistung natürlich auch nicht kostenlos anbietet. Im Gegensatz zur Provisionsberatung werde aber „nur einmal ein transparentes Honorar fällig“, so Bengler. (lk)

Foto: Shutterstock

5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.