17. Juli 2013, 14:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Geschäftskunden-Absatzindex ist weiter rückläufig

Der Absatzindex im Geschäftskundenbereich ist im Vergleich im zweiten Quartal 2013 erneut gesunken, so das “Makler-Absatzbarometer” des Marktforschungsinstituts You Gov. Assistance-Leistungen bleiben demnach weiterhin ein wichtiger Bestandteil für den Vertriebserfolg der Makler.

Makler-Absatzbarometer: Absatzindex im Geschäftskundenbereich weiter rückläufigIm Bereich Geschäftskunden hat der Absatzindex demnach im Vergleich zum ersten Quartal weiter abgenommen und ist von 58 auf 57 Punkte gesunken. Damit liegt er auf dem niedrigsten Niveau seit 2010.

Im Privatkundengeschäft konnte sich der Absatzindex laut You Gov im zweiten Quartal 2013 leicht erholen und steigt um einen Punkt auf 58 Punkte. Er liegt damit einen Punkt unter dem entsprechenden Vorjahreswert. Dies sei vor allem auf eine gestiegene Nachfrage nach Kompositversicherungen im Maklervertrieb zurückzuführen, so die Studie. Die größte Steigerung ist laut Makler-Absatzbarometer bei der Gebäude-Versicherung zu verzeichnen.

Assistance-Leistungen weiterhin gefragt

Besonders in dem Bereich Gesundheit und Pflege schätzen der Studie zufolge über die Hälfte (57 Prozent) der Privatkunden-Makler die Bedeutung der Assistance-Leistungen für den Erfolg als äußerst wichtig oder wichtig ein. Für den Bereich Kfz und Reise sind es demnach 51 Prozent. Auch die Empfehlungsbereitschaft der Kunden ist nach Ansicht der Makler in diesen beiden Sparten am größten.

Die Relevanz der Assistance-Leistungen für die Makler ist laut Makler-Absatzbarometer im Vergleich zu 2011 gestiegen. Dennoch werden sogenannte Unterstützungsversicherungen demnach nur mäßig abgeschlossen: Lediglich 21 Prozent der befragten Makler geben an, Assistance-Leistungen sehr häufig oder häufig zu vertreiben.

Kritik an Versicherern

Die Makler sehen den geringen Absatz bei Assistance-Leistungen der Studie zufolge in der “zum Teil nur mangelhaften Unterstützung” durch die Versicherungsgesellschaften begründet: So beurteilen 91 Prozent der Befragten die Versicherer in Bezug auf Schulungen zum Thema Assistance-Leistungen nur mittelmäßig oder schlecht. 61 Prozent der Makler bemängeln zudem die Bereitstellung von Informationen durch den Versicherer, so das Makler-Absatzbarometer.

Die Versicherer Allianz, DKV und Hallesche (in alphabetischer Reihenfolge) können demnach bezüglich der Angebote an Assistance-Leistungen im Bereich Gesundheit und Pflege überzeugen. In den Sparten Kfz und Reise liegen die Versicherer AXA, KRAVAG und VHV auf den Spitzenplätzen. Beim Rechtsschutz liegen ARAG, KS/Auxilia und Roland vorn.

Für das vierteljährlich erhobene Makler-Absatzbarometer hat das Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstitut im Juni 2013 bundesweit 237 unabhängige Finanz- oder Versicherungsvermittler befragt. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...