19. Juli 2012, 12:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklervertrieb: Nachfrage nach Altersvorsorge sinkt

Die Nachfrage nach privaten und betrieblichen Altersvorsorgeprodukten entwickelte sich im zweiten Quartal 2012 rückläufig, so eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsinstituts You Gov. Nur bei staatlich geförderten Produkten seien die Abschlüsse stabil.

Maklervertrieb: Nachfrage nach Altersvorsorge sinktDamit setzt sich der im ersten Quartal zu beobachtende Trend weiter fort. Dies geht aus der Studie “Makler-Absatzbarometer” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts You Gov hervor, für die 254 Versicherungs- und Finanzmakler im Juni befragt wurden. Die Wachstumserwartungen der Makler aus der Erhebung im Dezember 2011, haben sich nicht bewahrheitet.

Auch die Krankenvollversicherung und Finanzprodukte werden demnach im aktuellen Marktumfeld seltener nachgefragt und liegen aus Maklersicht unterhalb der Expansionsschwelle von 50 Punkten. Anders sei die Situation im Hinblick auf staatlich geförderte Produkte (Riester beziehungsweise Rürup) im Geschäft mit Privatkunden sowie Direktversicherungen im Firmenkundengeschäft – hier zeigt sich die Zahl der Abschlüsse weitgehend stabil.

Insgesamt betrachtet, sank laut der Marktforscher der Absatzindex im Privatkundengeschäft der Makler leicht um einen Punkt auf 59 Punkte. Im Geschäftskundenbereich sank der ermittelte Wert demnach ebenfalls vergleichsweise leicht um einen Punkt auf nun 61 Punkte. Allerdings liege der Absatzindex somit im Privat- wie im Geschäftsumfeld jeweils immerhin drei Punkte unter den im Vorjahres-Vergleichszeitraum erreichten Werten.

Seite zwei: Nachfrage nach Pflegeversicherungsprodukten steigt

Weiter lesen: 1 2

3 Kommentare

  1. Nur die Nachfrage nach dem Wohn Riester wird immer größer.http://www.riester-rente.eu/wohn-riester/

    Kommentar von Sabine — 1. August 2012 @ 12:13

  2. Die Auswahl von geeigneten Altersvorsorgeprodukten ist sehr individuell und häufig von persönlichen Präferenzen geprägt. Pauschalierte Aussagen zur Eignung oder Nichteignung sind nicht möglich. Flexibilitäten und niedrige Kostenstrukturen fördern die Attraktivität von Privaten Altersvorsorgeverträgen. Verbraucher sind im aktuellen Umfeld in der Tat vorsichtiger in der Nachfrage nach Privater Altersvorsorge.

    Kommentar von Andre Perko — 27. Juli 2012 @ 13:48

  3. Ich kann gar nicht verstehen wie jemand noch ein Produkt wählen kann ohne steuerlicher- oder staatlicher Förderung. Der Rest ist doch völlig unattraktiv.

    Kommentar von Jan Lanc — 20. Juli 2012 @ 10:31

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...