Anzeige
Anzeige
24. September 2013, 11:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Continentale: Neuer Vollversicherungstarif belohnt leistungsfreie Kunden

Die Continentale hat einen neuen Vollversicherungstarif auf den Markt gebracht. Kernstück des Tarifs “Business” ist ein “Pauschalleistungsmodell”. Es sieht vor, dass ein Versicherter für jedes Jahr, in dem er keine Leistungen einreicht, bis zu 1.600 Euro zurückerstattet bekommt.

Neuer PKV-Tarif: Continentale belohnt leistungsfreie KundenWie die Continentale Krankenversicherung in Dortmund mitteilt, kann ein Business-Kunde ab 21 Jahre in jedem Jahr maximal das vierfache des Grundbetrags von 400 Euro zurück erhalten (siehe Grafik). Voraussetzung dafür ist, dass im Kalenderjahr keine Rechnungen beim Versicherer eingereicht wurden. Liegt der Versicherungsbeginn innerhalb des Kalenderjahres, reduziert sich der Grundbetrag für das erste Jahr anteilig.

Tarif beginnt bei rund 500 Euro im Monat

Der monatliche Beitrag für den Business-Tarif liege für 30-Jährige bei 464,10 Euro ohne den gesetzlichen Zuschlag von zehn Prozent, erklärt die Continentale. Unter anderem beinhaltet der Tarif eine Unterbringung im Ein-Bett-Zimmer mit Chefarztbehandlung und eine Erstattung von 85 Prozent für Zahnersatz. Darüber hinaus seien Heilpraktikerleistungen sowie offene Heil- und Hilfsmittelbegriffe enthalten. Der Tarif soll für bis zu zwölf Monate weltweit leisten, im europäischen Ausland ohne eine zeitliche Begrenzung.

“Die Continentale bietet traditionell Tarife an, die auf die Eigenverantwortung der Versicherten setzen und wirtschaftliches Verhalten belohnen – denn davon profitiert die gesamte Versichertengemeinschaft”, sagt Continentale-Vorstand Dr. Christoph Helmich. (lk)

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken.

Neuer PKV-Tarif: Continentale belohnt leistungsfreie Kunden

Der neue Krankenvollversicherungstarif “Business” zahlt dem Kunden bei Leistungsfreiheit bis zu 1.600 Euro seiner Beiträge zurück. Quelle: Continentale

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Jamaika als Ehe auf Gedeih, aber nicht auf Verderb”

Auf die Bundestagswahl folgten erwartungsgemäß einige Wochen verbaler Auseinandersetzungen zwischen den drei Parteien der zu erwartenden Regierungskoalition. Bei vielen Themen existieren jedoch Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...