28. November 2013, 10:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rentenpolitik der Koalition in der Kritik

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sieht vor allem die Vorschläge der Koalitionäre im Bereich der Rentenpolitik kritisch. Sie führten zu steigenden Belastungen insbesondere für die jüngere Generationen.

Rentenpolitik

“Die Ankündigung der Koalition, generationengerechte und im Interesse der Versichertengemeinschaft stehende Maßnahmen zur Stärkung der Lebensversicherung zu treffen, ist richtig und wichtig”, so Erdland.

“Wir appellieren an die Koalition, in der Rentenpolitik die Generationengerechtigkeit nicht zu vernachlässigen”, fordert GDV-Präsident Alexander Erdland.

Leistungsausweitungen in der Kritik

Speziell die geplanten Leistungsausweitungen in der gesetzlichen Rentenversicherung sind der Branche ein Dorn im Auge. Die abschlagsfreie Rente ab 63 und die Mütterrente werde zu steigenden Beiträgen führen.

Den Jüngeren gingen damit genau die Mittel verloren, die zum Aufbau einer zusätzlichen Altersvorsorge dringend benötigt würden. Zudem verteuerten höhere Beiträge die Arbeit und gefährdeten damit auch die Erfolge auf dem Arbeitsmarkt.

GDV begrüßt Drei-Säulen-System

Ausdrücklich begrüßt wurde vom GDV indes das Bekenntnis zum Drei-Säulen-System aus gesetzlicher Rente sowie ergänzender betrieblicher und privater Eigenvorsorge.

“Die Ankündigung der Koalition, generationengerechte und im Interesse der Versichertengemeinschaft stehende Maßnahmen zur Stärkung der Lebensversicherung zu treffen, ist richtig und wichtig und im Interesse der Versicherungskunden”, so Erdland. (fm)

Foto: GDV

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Was die HanseMerkur von #Germany30reunified erwartet

Die HanseMerkur ist in diesem Jahr erneut Partner der Deutschen Tourismus Zentrale. Anlass dazu gibt der 30. Geburtstag einer langjährigen Partnerschaft. Cash.Online fragt bei Johannes Ganser, Vorstand Kooperations- und Reisevertrieb der HanseMerkur, nach, was unter dem Hashtag #Germany30reunified zu sehen sein wird. 

mehr ...

Immobilien

„Die traditionelle Innenstadt wird niemals sterben“

Die Hamburger Innenstadt benötigt dringend eine Reurbanisierung, da die Innenstadt an Attraktivität zum Wohnen verloren habe. Vier Schlüssel dienen zum Erfolg der Maßnahmen: Mehr Wohnen, Hotel, Gastronomie und Entertainment. Ein Kommentar von Richard Winter, Niederlassungsleiter von JLL Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

Versicherungsgruppe die Bayerische: Erneute Auszeichnung als „fairer Versicherungspartner“

Der Expertenbeirat des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat die Bayerische erneut als fairen Versicherungspartner mit dem Urteil „sehr gut“ (vier Sterne) ausgezeichnet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...