VHV Gruppe baut Führung um

Der Hannoveraner Versicherungskonzern VHV hat die Verantwortlichkeiten in seiner Unternehmensgruppe neu geregelt. Unter anderem soll VHV-Manager Frank Hilbert (49) zu Mitte Juli zusätzlich die Vorstandsleitung beim Direktversicherer Hannoversche übernehmen.

Frank Hilbert übernimmt für die VHV noch mehr Verantwortung.

Hilbert ist seit 2004 Holding-Vorstand und darüber hinaus Vorstandssprecher der Hannoverschen Leben. Er übernimmt am 17. Juli das zusätzliche Mandat bei der Hannoverschen Direkt, das bislang VHV-Konzernchef Uwe Reuter inne hat.

Thomas Voigt (52) wird zum gleichen Zeitpunkt, ebenfalls zusätzlich zu seinen Positionen als Holding-Vorstand und Vorstandssprecher der VHV Allgemeinen, die Verantwortung für den Vorstand der VHV Leben von Hilbert übernehmen. Voigt ist seit 1988 bei der VHV und wurde 1999 erstmals in den Vorstand einer VHV-Gesellschaft berufen.

Hannoversche Leben- und Hannoversche Direkt-Vorstand Christian Bielefeld (43) ist darüber hinaus zum 1. Juni in die Geschäftsführung der Konzerntochter VHV is GmbH eingetreten. Dort soll er die Service- und Kundenorientierung verbessern helfen.

Jürgen A. Junker (43), Vertriebsvorstand der VHV Allgemeine, tritt zusätzlich in den Aufsichtsrat der österreichischen Tochter VAV ein.

Zusätzlich wurden von den Aufsichtsräten des Unternehmens neue Vorstände und Geschäftsführer berufen, teilt die VHV Gruppe mit. „Ziel der Veränderungen in den Spitzen unserer Gesellschaften ist es, unsere Kundenorientierung und Servicequalität nochmals auszubauen und die Position unserer Marken VHV und Hannoversche weiter zu stärken“, so Konzernchef Reuter. (lk)

Foto: VHV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.