Wüstenrot-Konzern stockt Anteile bei Lebensversicherungstochter auf

Der Stuttgarter Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) hat den Anteil bei ihrer Tochtergesellschaft Württembergische Lebensversicherung AG (Württ Leben) um 6,7 auf rund 83 Prozent aufgestockt. Die Anteile wurden der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) abgekauft.

W&W-Standort in Stuttgart

Mit der Übernahme des LBBW-Anteils, der laut W&W rund 820.000 Namens- und Inhaberaktien umfasst und über deren Kaufpreis Stillschweigen vereinbart wurde, unterstreiche der Finanzkonzern seine enge Verbindung zu der traditionsreichen Lebensversicherung, so W&W.

Die Landesbank hält damit keine Aktien der Württ Leben mehr. Der Rest der Aktien befindet sich in Streubesitz.

Keine Auswirkung auf Vertriebskooperation

Wie W&W weiter mitteilt, werde die Transaktion keine Auswirkungen auf die Vertriebskooperation zwischen der LBBW-Tochter BW-Bank und der WürttLeben haben. (lk)

Foto: W&W

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.