Altersvorsorge: Gothaer erweitert aktives Vermögensmanagement

Der Kölner Versicherer Gothaer stärkt den vermögensverwaltenden Ansatz in der fondsgebundenen Altersvorsorge: Ab sofort wird ein aktives Vermögensmanagement auch im Wertsicherungsfonds, den zweiten Topf des dynamisches Drei-Topf-Hybridprodukts „ReFlex“, angeboten.

Zentrale der Gothaer in Köln.

ReFlex-Kunden können laut Gothaer somit ab sofort in allen drei Töpfen vom Ansatz der Vermögensverwaltung profitieren. Der erste Topf, der Deckungsstock, wird nach eigenen Angaben seit jeher von den Experten gemanagt, in der freien Fondsanlage, dem dritten Topf, stand der vermögensverwaltende Fonds bereits seit Produkteinführung zur Wahl.

Da die meisten Beiträge bei Gothaer ReFlex über die Laufzeit in die Garantiefonds und Wertsicherungsfonds fließen würden, spielten diese eine besondere Rolle für die Entwicklung der Altersvorsorge, erklärt der Versicherer.

[article_line]

Außerplanmäßige Beitragserhöhung in allen Rentenprodukten möglich

Darüber hinaus hat die Gothaer eine Neuerung für alle Renten-Neuverträge in allen Altersvorsorgeschichten angekündigt: Ab Oktober kann der ursprünglich vereinbarte laufende Beitrag während der Vertragslaufzeit ohne speziellen Anlass „im bestimmten Rahmen“ erhöht werden. Der Beitrag kann somit auch bei Einschluss einer Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit ohne erneute Gesundheitsprüfung erhöht werden.

Kunden könnten damit ihre Altersvorsorge dauerhaft um kleine Beträge aufstocken, so die Gothaer, wenn aufgrund des Nichterreichens des Mindestbeitrags kein Neuabschluss möglich sei. (lk)

Foto: Gothaer

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.