DKM 2014: „Das Thema Arbeitskraftabsicherung angehen“

Bernhard Rapp, Direktor Marketing & Produktmanagement Canada Life Deutschland, spricht mit Cash.-Redakteur Lorenz Klein über die Wachstumsaussichten für Produkte im Bereich der Arbeitskraftabsicherung sowie der fondsgebundenen Altersvorsorge.

Rapp geht davon aus, dass sich das Marktumfeld für die biometrische Risikoabsicherung im Vergleich zur Altersvorsorge auch im kommenden Jahr besser darstellen wird. Gleichwohl sieht er aufgrund der bevorstehenden Absenkung des Rechnungszinses in der Lebensversicherung Vorteile für das fondsgebundene Geschäft. Zudem hält er es für unabdingbar, dass die Verbraucher ihr Konsumverhalten kritisch hinterfragen und sich wieder stärker der Existenzvorsorge widmen.

Neue BU setzt auf lebenslange Prämienstabilität

Das Lebensversicherungsreformgesetz betrachtet Rapp aus einer vergleichsweise entspannten Haltung, da der Versicherer weniger regulatorischen Druck verspürt als seine in Deutschland beheimateten Mitbewerber. Abschließend erklärt der Versicherungsexperte, warum die neue Berufsunfähigkeitsversicherung der Kanadier auf eine Unterscheidung zwischen Brutto- und Netto-Prämie verzichtet. (lk)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.