Anzeige
19. September 2014, 14:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa besetzt drei Vorstandsposten neu

Der Kölner Versicherer Axa besetzt drei Vorstandsposten neu: Dr. Thilo Schumacher (39) leitet ab 1. Januar 2015 das Ressort Krankenversicherung, nachdem er bereits zum 1. Oktober 2014 in den Axa-Konzernvorstand rückt. Weitere personelle Veränderungen stehen in den Ressorts Schaden/Unfall sowie Personal an.

Axa besetzt drei Vorstandsposten neu

Stühlerücken im Axa-Vorstand: Thilo Schumacher übernimmt die Krankenversicherung, Schaden-/Unfall-Vorstand Thomas Michels scheidet aus und Astrid Stange wird Nachfolgerin von Personalvorstand Manfred Engelking.

Bis Schumacher das Ressort Krankenversicherung übernimmt, werde Vertriebsvorstand Wolfgang Hanssmann die kommissarische Leitung behalten, teilt der Axa Konzern mit. Schumacher leitete von 2010 bis 2012 den Axa-Ausschließlichkeitsvertrieb, bevor er das Ressort Strategie & Organisation übernahm. Seine Karriere bei der Axa startete der frühere Unternehmensberater 2006 in leitender Funktion bei der Axa-Tochtergesellschaft DBV.

Michels verlässt die Axa nach 15 Jahren

Darüber hinaus soll Thomas Michels (50), im Axa-Konzernvorstand für das Schaden- und Unfallgeschäft verantwortlich, das Unternehmen zum 30. September 2014 verlassen. Er wolle sich künftig neuen Herausforderungen außerhalb der Axa stellen, heißt es. Die Online-Fachzeitung “Versicherungsmonitor” berichtet heute, Differenzen zwischen Michels und dem Axa-Deutschland-Chef Thomas Buberl seien der Grund für sein Ausscheiden.

Michels gehörte dem Axa-Konzern 15 Jahre an. Er habe als Vorstand seit 2005 insbesondere die Krankenversicherung und später die Schaden- und Unfallversicherung geprägt, teilt der Versicherer mit. Kommissarisch soll Axa-Finanzvorstand Etienne Bouas-Laurent (48) das bislang von Michels verantwortete Ressort zusätzlich führen.

Personal-Vorstand Engelking zieht sich aus Altersgründen zurück

Weiter gab das Unternehmen bekannt, dass Personal-Vorstand Manfred Engelking (66) aus Altersgründen zum Jahresende aufhört. Engelking war insgesamt mehr als 30 Jahre lang für die Axa und ihre deutschen Vorgängergesellschaften tätig.

Ihm soll Dr. Astrid Stange (48) nachfolgen, die von der Unternehmensberatung Boston Consulting Group, Düsseldorf, kommt. Sie werde zum 1. Oktober 2014 in den Axa-Konzern eintreten und nach einer dreimonatigen Einarbeitungszeit mit Manfred Engelking zum 1. Januar 2015 das Ressort Personal und Zentrale Dienste übernehmen. Dieses Ressort soll zum gleichen Zeitpunkt um das bislang von Thilo Schumacher verantwortete Ressort Strategie & Organisation erweitert werden.

Die Personalien erfolgen vorbehaltlich der Zustimmung durch die Finanzaufsichtsbehörde Bafin. (lk)

Foto: Axa

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...