Anzeige
19. September 2014, 14:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa besetzt drei Vorstandsposten neu

Der Kölner Versicherer Axa besetzt drei Vorstandsposten neu: Dr. Thilo Schumacher (39) leitet ab 1. Januar 2015 das Ressort Krankenversicherung, nachdem er bereits zum 1. Oktober 2014 in den Axa-Konzernvorstand rückt. Weitere personelle Veränderungen stehen in den Ressorts Schaden/Unfall sowie Personal an.

Axa besetzt drei Vorstandsposten neu

Stühlerücken im Axa-Vorstand: Thilo Schumacher übernimmt die Krankenversicherung, Schaden-/Unfall-Vorstand Thomas Michels scheidet aus und Astrid Stange wird Nachfolgerin von Personalvorstand Manfred Engelking.

Bis Schumacher das Ressort Krankenversicherung übernimmt, werde Vertriebsvorstand Wolfgang Hanssmann die kommissarische Leitung behalten, teilt der Axa Konzern mit. Schumacher leitete von 2010 bis 2012 den Axa-Ausschließlichkeitsvertrieb, bevor er das Ressort Strategie & Organisation übernahm. Seine Karriere bei der Axa startete der frühere Unternehmensberater 2006 in leitender Funktion bei der Axa-Tochtergesellschaft DBV.

Michels verlässt die Axa nach 15 Jahren

Darüber hinaus soll Thomas Michels (50), im Axa-Konzernvorstand für das Schaden- und Unfallgeschäft verantwortlich, das Unternehmen zum 30. September 2014 verlassen. Er wolle sich künftig neuen Herausforderungen außerhalb der Axa stellen, heißt es. Die Online-Fachzeitung “Versicherungsmonitor” berichtet heute, Differenzen zwischen Michels und dem Axa-Deutschland-Chef Thomas Buberl seien der Grund für sein Ausscheiden.

Michels gehörte dem Axa-Konzern 15 Jahre an. Er habe als Vorstand seit 2005 insbesondere die Krankenversicherung und später die Schaden- und Unfallversicherung geprägt, teilt der Versicherer mit. Kommissarisch soll Axa-Finanzvorstand Etienne Bouas-Laurent (48) das bislang von Michels verantwortete Ressort zusätzlich führen.

Personal-Vorstand Engelking zieht sich aus Altersgründen zurück

Weiter gab das Unternehmen bekannt, dass Personal-Vorstand Manfred Engelking (66) aus Altersgründen zum Jahresende aufhört. Engelking war insgesamt mehr als 30 Jahre lang für die Axa und ihre deutschen Vorgängergesellschaften tätig.

Ihm soll Dr. Astrid Stange (48) nachfolgen, die von der Unternehmensberatung Boston Consulting Group, Düsseldorf, kommt. Sie werde zum 1. Oktober 2014 in den Axa-Konzern eintreten und nach einer dreimonatigen Einarbeitungszeit mit Manfred Engelking zum 1. Januar 2015 das Ressort Personal und Zentrale Dienste übernehmen. Dieses Ressort soll zum gleichen Zeitpunkt um das bislang von Thilo Schumacher verantwortete Ressort Strategie & Organisation erweitert werden.

Die Personalien erfolgen vorbehaltlich der Zustimmung durch die Finanzaufsichtsbehörde Bafin. (lk)

Foto: Axa

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

“Silver Surfer” erobern das WorldWideWeb

Die Digitalisierung ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie “D21-Digital-Index 2018 / 2019”, die die Initiative D21 heute gemeinsam mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein: Boom im Osten, Rekorde im Norden

Ob nun Hamburg, Hannover, Berlin oder Dresden – im Norden und Osten der Bundesrepublik steigen die Immobilienpreise in allen Metropolregionen an. Trotzdem gibt es deutliche Preisunterschiede.

mehr ...

Investmentfonds

Davos: Kritik am Weltwirtschaftsforum

Heute beginnt das 49. Weltwirtschaftsforum in Davos unter der Überschrift: “Globalisierung 4.0: Auf der Suche nach einer globalen Architektur im Zeitalter der Vierten Industriellen Revolution”. Kritik gibt es nicht nur an Besuchern wie dem brasilianischen Präsidenten Bolsonaro, sondern auch am Motto.

mehr ...

Berater

Rechtsstreit mit dem Versicherer: Gefährliche Vakanzphase

Eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem privaten Krankenversicherer ist für den Versicherten nicht ohne Risiko. Für die Dauer des Prozesses ist sein Versicherungsschutz unter Umständen nicht mehr gewährleistet. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Christof Bernhardt

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden im Juni beziehungsweise Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...