Anzeige
Anzeige
6. Oktober 2014, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Notwendigkeit einer Begleitung im BU-Leistungsfall”

Anke Lampe und Isabel Stabenow haben das Unternehmen Leistbar24 gegründet, das Versicherungsnehmer bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche gegenüber Berufsunfähigkeitsversicherern unterstützen soll. Cash.Online hat mit den Gründerinnen über ihre Geschäftsidee und den Wunsch zu helfen gesprochen.

Unsere Erfüllung haben wir in der Aufgabe des Helfens gefunden

Isabel Stabenow (links) und Anke Lampe wollen Versicherungsnehmer bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche unterstützen.

Cash.Online: Welche Dienstleistungen bietet leistbar24 an?

Lampe: Die Dienstleistung der Leistbar24 GmbH als Versicherungsberater beinhaltet die Begleitung von kranken Versicherungsnehmern bei der Strukturierung und Durchsetzung der Ansprüche gegenüber der Berufsunfähigkeitsversicherung.

Hierbei legen wir unseren Fokus auf die persönliche Betreuung des Versicherungsnehmers, ihn in dieser angespannten Krisensituation professionell zu unterstützen. Wir sind als ordentlich registrierter Versicherungsberater nach Paragraf 34e Gewerbeordnung eingetragen.

Welche Erfahrungen beziehungsweise Expertise bringen Sie aus Ihrem bisherigen Berufsleben in das Unternehmen ein?

Stabenow: Wir haben beide Erfahrungen in der Versicherungsbranche gesammelt. Insbesondere mit der Leistungsfallbegleitung haben wir uns in den letzten drei Jahren intensiv im Angestelltenverhältnis beschäftigt.

Unsere Erfüllung haben wir dabei in unserer Aufgabe des Helfens gefunden. Eine gute Verbindung aus sozialer Wertschätzung und respektvollem Umgang mit unseren Mitmenschen kennzeichnet unsere tägliche Arbeit aus.

 

Seite zwei: “Leistbar24 übernimmt die komplette Abwicklung des Leistungsfalles für den Kunden

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

2 Kommentare

  1. Eine schöne Idee, vor allem zum Geld verdienen. Aus meiner Sicht ist im Leistungsfall der Vermittler der erste und wichtigste Ansprechpartner, und es ist dessen verdammte Pflicht und Schuldigkeit, alles zu unternehmen, damit sein Kunde seine berechtigten Ansprüche gegenüber dem Versicherer auch durchsetzen kann. Da bedarf es, mit Verlaub gesagt, nicht Ihrer Hilfe, meine Damen.

    Kommentar von Nils Fischer — 7. Oktober 2014 @ 18:20

  2. Gute Idee, jedoch ein kleiner Tip. Die Internetseite ist ohne jedwedes Impressum, oder einer Datenschutzerklärung. Das sollten die beiden Gründerinnen schleunigst abstellen, da ansonsten Abmahnungsgefahr droht.

    Kommentar von Christian Waldheim — 7. Oktober 2014 @ 18:10

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...