Ergo bündelt Ausschließlichkeitsvertrieb

Aus fünf werden zwei: Die Ergo Versicherungsgruppe stellt ihre Ausschließlichkeitsorganisationen (AO) neu auf. Im Zuge der Maßnahme wechseln über 10.000 hauptberufliche Ergo-Vertreter zum 1. April in die neue Vertriebstochter Ergo Beratung und Vertrieb AG.

Rolf Wiswesser übernimmt die Führung der Ergo Beratung und Vertrieb.

Wie der Versicherer in Düsseldorf mitteilt, werden die bislang fünf AO-Einheiten zu zwei Organisationen, mit jeweils einheitlichen Strukturen und Beratungsansätzen, zusammengefasst. Die Ergo-Produktmarken DKV (Kranken), D.A.S. (Rechtsschutz) und ERV (Reise) bleiben von der Neuorganisation der Vertriebswege unberührt.

Vorstandsvorsitzender der Ergo Beratung und Vertrieb (EBV) wird Dr. Rolf Wiswesser, Vorstandsmitglied der Ergo Versicherungsgruppe. Zum Vorstand der EBV gehören außerdem Thomas Bilitewski (Vertrieb Zentralbereiche), Thomas Bischof (Bankvertrieb und Kooperationspartner), Olaf Bläser (Ausschließlichkeitsorganisationen), Ralf Hartmann (Direktvertrieb), Thomas Langhein (Ausschließlichkeitsorganisationen) und Ulf Mainzer (Arbeitsdirektor).

Schinnenburg verantwortet Maklervertrieb

Stephan Schinnenburg (53), der ehemalige Geschäftsführer des Analysehauses Morgen & Morgen, übernimmt zum 1. April die Verantwortung für den Maklervertrieb innerhalb des EBV-Vorstands.

Der bislang für den Ergo Maklervertrieb zuständige Rolf Bauernfeind werde die Ergo Versicherungsgruppe verlassen, heißt es weiter. (lk)

Foto: Ergo Versicherungsgruppe

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.