21. Juli 2014, 09:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Existenzsicherung: Gut durchdachte Alternative zur BU

Menschen mit Vorerkrankungen, risikoreichen Berufen oder gefährlichen Hobbies haben es schwer, sich gegen Berufsunfähigkeit zu versichern. Dass es sinnvolle Alternativen zum Rundum-BU-Schutz gibt, ist wenigen Vermittlern bekannt. Gastbeitrag von Ellen Ludwig, Ascore Das Scoring GmbH

Existenzsicherung

“Nur rund 15 Prozent der körperlich Tätigen sind gegen den Verlust der Arbeitskraft versichert, eine deutlich niedrigere Quote als bei den Bürokräften.”

Eine Langzeitstudie der Stiftung Warentest hat bestätigt, was für viele Verbraucher in den vergangenen Jahren bereits traurige Gewissheit wurde: Die Absicherung gegen den Verlust der Arbeitskraft ist wichtig, nach den Pflichtversicherungen wahrscheinlich die wichtigste Police, die abgeschlossen werden kann.

Nur bei einem Viertel klappte der BU-Abschluss

Doch nur wenige bekommen überhaupt noch ein Angebot oder können sich einen umfassenden BU-Schutz leisten. “Finanztest” fand heraus: Nur bei knapp einem Viertel der 409 untersuchten Fälle klappte der Abschluss einer BU-Versicherung problemlos. Drei Viertel der Interessenten konnten sich nicht wie gewünscht versichern.

Wenn der Umkehrschluss bedeutet, dass die über 300 Testpersonen, bei denen es nicht auf Anhieb klappte, weiterhin unversichert sind, ist dies ein dramatisches Ergebnis – und hätte mit der richtigen Beratung verhindert werden können.

BU ist erste Wahl

Nach 1961 Geborene erhalten nur noch Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung, wenn sie teilweise oder ganz erwerbsunfähig sind. Damit ist jedwede Erwerbstätigkeit gemeint, ein Bezug zum erlernten Beruf muss nicht hergestellt werden.

Seite zwei: Nur 15 Prozent der körperlich Tätigen versichert

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...