Anzeige
15. Dezember 2014, 15:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Assekuranz auf Facebook: Seriosität versus Unterhaltung

In einer aktuellen Studie des Analysehauses Heute und Morgen wurden die Facebook-Aktivitäten von Finanzdienstleistern unter die Lupe genommen. So könnten sich viele Facebooknutzer eher vorstellen, die Seite ihres persönlichen Versicherungsberaters zu liken als die einer Versicherungsgesellschaft.

Facebooknutzer

Finanzdienstleister befinden sich in einem Spannungsfeld zwischen Seriosität und Unterhaltung, so die Studienautoren.

Die Reichweite der deutschsprachigen Versicherungsgesellschaften (Summe aus 134 Versicherern) auf Facebook umfasste der Analyse zufolge zum 1. Dezember 2014 über 2,5 Millionen Fans.

Versicherer: Fan-Wachstum von sechs Prozent

Zwar ist dies nur ein Bruchteil im Vergleich zu den großen Marken wie beispielsweise Coca Cola, die über Facebook über 91 Millionen “Likes” ansammeln konnten, allerdings verbuchen deutsche Versicherer momentan ein monatliches Fan-Wachstum von rund sechs Prozent.

Außerdem könne sich laut Studienautoren jeder fünfte Nutzer vorstellen, einen Finanzdienstleister zu “liken”. Die Marken mit den meisten Fans seien derzeit der ADAC, gefolgt von Allianz Deutschland, Zurich, Sparkasse, sijox und die Techniker Krankenkasse.

Dilemma Seriosität versus Unterhaltung

Allerdings befänden sich Finanzdienstleister in einem Spannungsfeld zwischen Seriosität und Unterhaltung. Zwar würden unterhaltsame Posts von Usern am meisten und liebsten geliked, wohingegen Produkt- und Firmeninformationen auf weniger Interesse stössen. Allerdings erlebten die Facebook-User gerade Posts mit einem hohen Unterhaltungswert als am wenigsten zu Finanzdienstleistern passend.

Seite zwei: Persönliche Erfahrung zählt

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Talanx will bis 2022 Milliardengewinn erreichen

Der Versicherungskonzern Talanx (HDI) will nach seiner jüngsten Gewinnwarnung in einigen Jahren beim Überschuss die Milliardenmarke knacken. Das kündigte der neue Talanx-Chef Torsten Leue am Dienstag in Frankfurt an.

mehr ...

Immobilien

Grafik des Tages: Mieten steigen nicht nur in Großstädten rasant

Bisher konnten besonders Großstädter ein Lied von steigenden Mieten singen, mittlerweile hat der Preisanstieg auch die Klein- und Mittelstädte erreicht. Ab welchen Einwohnerzahlen die Steigerungen besonders gravierend sind.

mehr ...

Investmentfonds

Brüssels Dilemma

Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens zurückgewiesen, doch die italienische Regierung hält an ihren Plänen fest. Beide Seiten müssen einen Kompromiss eingehen, um die Stabilität Europas nicht zu gefährden. Kommentar von Carsten Mumm, Donner & Reuschel

mehr ...

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...