14. Februar 2014, 12:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbekunden mit Versicherern zufrieden

Die Zufriedenheit der Gewerbekunden mit ihrer Versicherung ist in den vergangenen zwei Jahren gestiegen, so eine Studie des Kölner Marktforschungsinstituts You Gov. Der Anteil der Kunden, die eine Versicherung neu abgeschlossen haben, ist demnach jedoch rückläufig.

Gewerbekunden: Zufriedenheit mit Versicherern erneut gestiegen

Trotz leicht gesunkener Kundenbindung hat sich der Studie zufolge die Gesamtzufriedenheit der Gewerbekunden mit ihrer Versicherungsgesellschaft im Vergleich zu 2012 verbessert.

Die Gesamtzufriedenheit der Gewerbekunden mit ihrer Versicherungsgesellschaft hat sich im Vergleich zu 2012 noch einmal verbessert, so ein Ergebnis der Studie “Gewerbekundenmonitor Assekuranz 2013”. 42 Prozent der befragten Gewerbekunden beurteilen demnach ihre Versicherer mit “ausgezeichnet” oder “sehr gut”. Damit seien die Werte für die Gesamtzufriedenheit über die letzten zehn Jahre so hoch wie nie, trotz leicht gesunkener Kundenbindung.

Über alle Kundenbindungs- und Kundenzufriedenheitsdimensionen hinweg, können der Studie zufolge überwiegend die Versicherer LVM und Provinzial bei den Gewerbekunden punkten. Neben diesen Gesellschaften liegen demnach auch die Basler, HDI, Gothaer, Kravag, Signal Iduna, VGH und Württembergische (in alphabetischer Reihenfolge) bei der Gesamtzufriedenheit im oberen Drittel.

Telefonischer Kontakt bevorzugt

“Die hohe Gesamtzufriedenheit liegt sicherlich auch an der guten telefonischen Erreichbarkeit der Versicherer”, weiß Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzmarktforschung bei You Gov. Der Kontaktweg über das Telefon stelle sich für Unternehmenskunden häufig als einfachste Kommunikationsmöglichkeit dar, schnell Leistungs- und Vertragsfragen zu klären, so Gaedeke. “Hierauf sollte auch in Zukunft das Hauptaugenmerk der Service-Strategien liegen”, so Dr. Gaedeke weiter.

Laut der Studie präferieren Gewerbekunden die telefonische Kontaktaufnahme zu ihrer Versicherungsgesellschaft. Besonders in der Phase der Vertragsanbahnung, also bei Fragen zu Angeboten oder bei der Beratung, bevorzugen die Gewerbekunden demnach den telefonischen Kontakt. Einzig bei Kündigungen werde der schriftliche Kontakt befürwortet.

Die Befragungsergebnisse zeigen, dass der Online-Kontaktwunsch bei Gewerbekunden eher gering ausgeprägt ist. Bei einigen Kontaktanlässen, wie beispielsweise bei Änderungen von Unternehmensdaten oder der Meldung eines Schadens, liegt die Präferenz für Onlineabwicklung unter 20 Prozent.

Anteil der Neuabschließer leicht rückläufig

Insgesamt ist der Anteil der Gewerbekunden, die eine Versicherung neu abgeschlossen haben, der Studie zufolge leicht rückläufig. 24 Prozent der befragten Unternehmen haben demnach in den letzten zwei Jahren (2012 und 2013) eine neue Versicherung abgeschlossen. Im Vergleich zu den Jahren 2011 und 2012 sei der Anteil der Neuabschließer von 26 auf 24 Prozent zurückgegangen.

Bei Betrachtung der Vertriebswege bestehe aktuell bei den Gewerbekunden in Sachen Versicherungsabschluss eine leichte Präferenz für den Vertreter. So schließen laut der Studie rund die Hälfte der Befragten (51 Prozent) im Allgemeinen über einen Vertreter ab und 43 Prozent über einen Versicherungsmakler.

Für die  Studie “Gewerbekundenmonitor Assekuranz 2013” hat das Marktforschungs- und Beratungsinstituts You Gov 1.800 Personen, die in ihrem Unternehmen mit Versicherungsangelegenheiten betraut sind, vom 25. Juni bis 19. September 2013 telefonisch befragt. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Investitionen in Insurtechs erreichen wieder Höchstniveau

Im dritten Quartal 2020 wurden weltweit Investitionen in Insurtechs in Höhe von 2,5 Milliarden US-Dollar in insgesamt 104 Transaktionen getätigt. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorquartal von 63 Prozent im Investitionsvolumen und 41 Prozent in der Transaktionsanzahl. Dies geht aus dem InsurTech Briefing Q3/2020 von Willis Towers Watson hervor.

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

“Big Movers auf dem Vormarsch”

Wir befinden uns jetzt in einer sehr wichtigen Woche für die Märkte und die Weltwirtschaft. Die Märkte zeigen typischerweise signifikante Bewegungen, wenn unerwartete Daten oder politische Ankündigungen auf der Tagesordnung stehen – und es gibt in der Tat vieles, was in dieser Woche für Aufregung sorgen könnte. Die Marktteilnehmer werden die Entwicklungen an den folgenden Fronten beobachten. Ein Beitrag von Mobeen Tahir, Associate Director, Research, WisdomTree.

mehr ...

Berater

“Motivations-Events nicht mehr als Weiterbildung anerkannt”

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat das Papier des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und der Finanzaufsicht Bafin zur Anerkennung der gesetzlichen Weiterbildungspflicht von Versicherungsvermittlern begrüßt. Der Verband wünscht sich aber auch Nachbesserungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...