18. September 2014, 14:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Regulierung: Versicherer verschenken Synergien

Versicherer in Deutschland erzielen kaum Synergieeffekte, wenn es um die Umsetzung von Regulierungsanforderungen geht, ergab eine aktuelle Studie. Demnach verhindere “Silodenken” sowie unterschiedliche und veraltete Systeme, dass Projekte, wie Solvency II, IFRS 4 und IFRS 9 zusammenhängend bearbeitet werden.

Solvency II: Versicherer verschenken Synergien

Immerhin die Hälfte aller befragten Versicherer strebt eine Neustrukturierung ihres Datenhaushaltes an.

Obwohl das Heben von Synergieeffekten durch eine gemeinsame Bearbeitung der Regulierungsanforderungen eines der obersten Ziele der Versicherer sei, scheiterten viele Unternehmen daran, berichtet die Management- und Technologieberatung BearingPoint. An der Studie der Berater nahmen 15 international und lokal agierende Versicherer aus dem deutschsprachigen Raum teil.

Finanz- und Risikoreporting “maßgeblich gehemmt”

Ein Silodenken innerhalb betroffener Bereiche verhindere oftmals ein unternehmensweites, einheitliches Verständnis im Versicherungsunternehmen, lautet die Begründung von BearingPoint. Dadurch werde dessen Finanz- und Risikoreporting “maßgeblich gehemmt”.

Berater beklagen “veraltete Reportingtools und IT-Systeme”

Erschwert wird die übergreifende Zusammenarbeit nach Ansicht der Berater vor allem durch “die vielen unterschiedlichen und zum Teil stark veralteten” Reportingtools und IT-Systeme. Daraus ergebe sich “eine ganze Reihe an Mängeln”, heißt es. So fehle es überwiegend an einer “zentralen Datenbasis inklusive einer effizienten Datenanlieferung”, kritisiert das Beratungshaus.

Hinzu komme, so die IT-Experten, dass es oftmals an “harmonisierten Prozessen und einer Standard-Schnittstelle zu den Behörden zur reibungslosen Übertragung der Daten” mangele. Zugleich kämpften Versicherer oft mit Laufzeitproblemen in ihren aktuariellen Systemen sowie mit unflexiblen Bestandssystemen, die die unterschiedlichen Bewertungsdaten nicht liefern könnten.

Seite zwei: Jeder zweite Versicherer strebt Neustrukturierung seines Datenhaushaltes an

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kompositversicherung: Neue Konkurrenz durch digitale “Ökosysteme”

Digitale ‘Ökosysteme‘ der großen Technologie- und Internetkonzerne werden das Komposit-Privatkundengeschäft in Deutschland in den nächsten Jahren entscheidend prägen und bald einen Großteil der Gewinne beanspruchen. Der Wettbewerb wird sich dadurch deutlich verschärfen.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Verfehlte Wohnungspolitik lässt Zahlen sinken

Einmal mehr sind nach Erhebung des Statistischen Bundesamts die Zahlen für Baugenehmigungen in Deutschland erneut gesunken. Eine dramatische Entwicklung meint der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

mehr ...

Investmentfonds

Verschärfter Handelskonflikt wird globale Wachstumserholung verzögern, aber nicht verhindern

Die Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China führt zu einer länger anhaltenden Handelsunsicherheit und wird das Vertrauen der Unternehmen und die Investitionen belasten. Beide Staaten dürften aber weiter an einem Abkommen interessiert sein, die von NN IP erwartete globale Erholung könnte sich jedoch etwas verzögern.  Ein Gastbeitrag von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Bundesrat sagt ja zu E-Scootern 
- Das müssen Sie beachten

E-Scooter liegen voll im Trend. Neben den USA haben viele europäische Länder die elektrischen Tretroller bereits zugelassen. Nun zieht Deutschland nach. Am 3. April dieses Jahres hatte das Bundeskabinett die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor beschlossen. Heute folgte der Bundesrat. Arag Rechtsexperte und Rechtsanwalt Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf man als Fahrer zu achten hat.

mehr ...