Talanx: Auf Roß folgt Wicke

Der Versicherungskonzern Talanx hat einen Nachfolger für seinen scheidenden Vorstand Dr. Heinz-Peter Roß gefunden: Dr. Jan Martin Wicke (45) wechselt zum 1. Mai 2014 vom Stuttgarter Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische (W&W) nach Hannover. Dessen Erbe als Finanzvorstand bei W&W tritt Dr. Michael Gutjahr an.

Dr. Jan Martin Wicke soll bei Talanx den Konsolidierungskurs im Privat- und Firmenkundengeschäft in Deutschland fortsetzen.

Wicke soll im Talanx-Vorstand den Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung Deutschland von Vorgänger Roß übernehmen, dessen Bestellung zum 30. Juni 2014 endet. Wicke trägt damit die Verantwortung für die Marken HDI, Targo, PB und Neue Leben. Zudem übernimmt er den Vorstandsvorsitz der Talanx Deutschland AG und der HDI Kundenservice AG, teilt Talanx mit.

Wicke werde die Aufgabe haben, „den konsequenten Konsolidierungskurs des Geschäftsbereichs fortzusetzen und weiterzuentwickeln“, sagt Wolf-Dieter Baumgartl, Aufsichtsratsvorsitzender der Talanx AG.

Wicke-Nachfolger Gutjahr kennt die W&W in und auswendig

Parallel hat die Wüstenrot & Württembergische mit Michael Gutjahr einen Nachfolger für Wicke präsentiert: Der künftige Chief Financial Officer und Chief Risk Officer kommt aus dem eigenen Haus. Gutjahr trat 1988 in die heutige Württembergische Lebensversicherung ein. Der Mathematiker war daraufhin Vorstand der Leonberger und der Wüstenrot Bausparkasse. Seit 2009 gehört Gutjahr dem W&W-Vorstand an, wo er unter anderem den Bereich Personal verantwortet.

Infolge Gutjahrs Übernahme des Finanzressorts soll Dr. Susanne Pauser (43) eine größere Verantwortung zukommen, teilt der W&W-Konzern weiter mit. Pauser ist seit April 2013 Generalbevollmächtigte Personal der W&W. Im Zuge der Veränderungen verringere sich die Anzahl der Vorstandsmitglieder der W&W AG von vier auf drei Personen.

Martin verlässt Vorstand der Württembergischen

Zudem steht eine weitere personelle Veränderung an: Ruth Martin (59) scheidet zum 31. März 2014 altersbedingt aus den Vorständen der Württembergischen Versicherungen aus. Damit werde der Generationenwechsel im Ressort Lebensversicherung vorbereitet, heißt es. Martins Aufgaben sollen im verbleibenden vierköpfigen Vorstand verteilt werden. (lk)

Foto: Württembergische

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.