17. September 2015, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baloise verkauft ein Fünftel des deutschen Leben-Bestandes

Der Schweizer Versicherungskonzern Baloise trennt sich von einem Fünftel seines Leben-Gesamtbestandes in Deutschland. Der Verkauf an die neue Konsolidierungsplattform Frankfurter Leben-Gruppe betrifft alle mehr als 120.000 Verträge der Basler Leben AG, der kleineren der beiden deutschen Leben-Töchter der Baloise.

Baloise verkauft ein Fünftel seines Leben-Bestandes in Deutschland

Martin Strobel, CEO der Bâloise Holding AG.

Die Baloise zeichnet über die Basler Leben bereits seit 2012 kein Neugeschäft mehr. Deren Bestand von über 120.000 Verträgen hat eine Versicherungssumme von rund 1,9 Milliarden Schweizer Franken (2,6 Milliarden Euro). Der verkaufte Bestand entspreche damit rund einem Fünftel des Gesamtbestandes von traditionellen Lebensversicherungen der Baloise in Deutschland, teilte der Versicherer am Donnerstag in Basel mit.

Der Bestand der deutlich größeren Gesellschaft Basler Lebensversicherungs-AG, Hamburg, in Höhe von 7,7 Milliarden Schweizer Franken ist den Angaben zufolge nicht von der Transaktion betroffen.

Baloise: Traditionelle Lebensversicherungen gehören nicht mehr zu den Zielfeldern

“Traditionelle Lebensversicherungen gehören nicht mehr zu den Zielfeldern des Neugeschäfts der Basler in Deutschland”, heißt es zur Begründung. Das Unternehmen fokussiere sich weiter auf biometrische Risiko- sowie auf kapitaleffiziente Fondsprodukte. “Mit der Vereinbarung über den Verkauf des Teilbestands des deutschen Lebengeschäfts führen wir im Neugeschäft konsequent die Fokussierung auf moderne, kapitalschonende Lebensversicherungen weiter”, betonte Martin Strobel, CEO der Baloise Group.

Der Käufer Frankfurter Leben-Gruppe mit Sitz in Bad Homburg erklärte in einer Mitteilung am Donnerstag, dass es das Ziel sei, sich langfristig zur führenden spezialisierten Konsolidierungsplattform im deutschen Lebensversicherungsmarkt zu entwickeln.

Das Unternehmen werde das Geschäft mit den übernommenen Basler-Verträgen eigenständig fortführen und unterbreite den rund 100 bislang für den Bestand tätigen Mitarbeitenden ein sogenanntes Überleitungsangebot, ergänzte die Baloise.

“Kunden erhalten weiterhin alle vertraglich zugesicherten Leistungen”

“Die Wahrung der Interessen der Kunden, Mitarbeiter und Vertriebspartner spielte bei der Auswahl des Käufers eine wesentliche Rolle”, sagte Jürg Schiltknecht, CEO der Basler Versicherungen in Deutschland. “Die Kunden erhalten weiterhin alle vertraglich zugesicherten Leistungen, den gewohnten Service sowie eine marktkonforme Beteiligung an den Überschüssen.”

Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Behörden. (lk)

Foto: Baloise

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...