8. April 2015, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bipro-Standard: Maklerpools als Datenkonsolidierer der Zukunft

Ein großes Problem im Datenaustausch von Versicherern, Maklerpools und Maklern stellen fehlende Standards bei Datenexporten und Schnittstellen dar. Die Bipro hat zwar in den letzten Jahren umfangreiche Normierungen erarbeitet, bis sich diese jedoch als branchenweite Standards etablieren, ist es noch ein weiter Weg.

Bipro-Standard

Die Etablierung eines Branchenstandards durch die flächendeckende Umsetzung der Bipro-Normen würde für vereinfachte Prozesse und damit höhere Effizienz bei Maklern, Pools und Versicherern sorgen.

Um am Markt bestehen zu können, müssen Maklerpools und Verbünde nicht nur ihre eigenen Geschäftsprozesse fortlaufend optimieren, sondern auch die ihrer Vertriebspartner.

Dafür ist der Einsatz effizienter IT-Lösungen erforderlich, die für kleinere Unternehmen nur unter großen Anstrengungen zu finanzieren sind.

“Megathema Prozessoptimierung”

Prozessoptimierung ist ein Megathema für die Versicherungsbranche. Das historisch niedrige Zinsniveau trägt dazu bei, dass alle Kostenkomponenten auf den Prüfstand kommen, und das sind neben den Vertriebs- auch Verwaltungskosten. Für Pools sind optimierte Prozesse ebenfalls dringlich, zumal ihre Margen schrumpfen”, erläutert Sabine Brunotte, Inhaberin der Hamburger Beratungs- und Kommunikationsagentur Brunottekonzept.

Kostengünstig, haftungssicher und effizient

Bei der Prozessoptimierung geht es vor allem darum, den Austausch von Daten und die Kommunikation mit Produktgebern, Vermittlern und Kunden möglichst kostengünstig und gleichzeitig haftungssicher sowie effizient zu gestalten.

Ein großes Problem der Branche stellen nämlich immer noch Datenexporte zwischen verschiedenen Programmen und die Schaffung geeigneter Schnittstellen dar.

Seite zwei: Standards etablieren

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...