Die Bayerische bietet Sicherheitsnetz

Wie die Versicherungsgruppe die Bayerische mitteilt, hat sie ihre Produkte um ein „Sicherheitsnetz“ im Falle von unverschuldeter Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit erweitert.

Die Bayerische hat ihre Produkte um ein „Sicherheitsnetz“ im Falle von unverschuldeter Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit erweitert.

Im Falle von unverschuldeter Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit werden laut der Versicherungsgruppe die Beitragszahlungen für bis zu ein Jahr und bis zu einem Betrag von 1000 Euro übernommen.

Der Versicherte kann somit auch bei finanziellen Engpässen seine bestehenden Verträge weiterführen. Eine Gesundheitsprüfung ist nicht erforderlich.

Keine zusätzlichen Kosten

Diese Zusatzleistung bezieht sich auf Vertragsabschlüsse in 2015 und ist ohne zusätzliche Kosten in allen Produkten der privaten Altersvorsorge, biometrischen Lösungen und den Sach- und Haftpflicht/Unfall- sowie Krankenzusatzversicherungen enthalten.

Das Angebot gilt nach Angaben des Versicherers für alle erwerbstätigen Privatkunden, die bei Abschluss mindestens 18 Jahre und höchstens 60 Jahre alt sind sowie Selbstständige, die innerhalb Deutschlands seit mindestens 36 Monaten und ohne Unterbrechung denselben freien Beruf ausüben oder dasselbe Gewerbe betreiben. (nl)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.