Anzeige
Anzeige
12. Oktober 2015, 08:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DVFA: Pensionsrückstellungen werden Problem für deutsche Firmen

Die anhaltend niedrigen Zinsen stellen eine zunehmende Herausforderung für jene Unternehmen dar, die Pensionsverpflichtungen gegenüber ihren Mitarbeitern nachkommen müssen – so die Ergebnisse der aktuellen DVFA-Umfrage.

Ralf-Frank in DVFA: Pensionsrückstellungen werden Problem für deutsche Firmen

Ralf Frank, DVFA: “Niedrigzinsumfeld erschwert Finanzierung von Pensionszusagen.

Die überwiegende Mehrheit der befragten Investment Professionals, 87,8 Prozent, hält die Auswirkungen des Zinsniveaus, zusätzlich zu der in den vergangenen Jahren deutlich gestiegenen Lebenserwartung, auf die Unternehmen in Deutschland mit Pensionsverpflichtungen für problematisch oder sehr problematisch. Nur 12,2 Prozent der Befragten schätzen die Entwicklung als nicht oder weniger problematisch ein.

Mehrheit der Firmen noch nicht auf veränderte Marktlage vorbereitet

Ob Pensionszusagen, die in der Vergangenheit auf Basis eines deutlich höheren Zinsniveaus erteilt wurden, stärker für mittelständische Unternehmen oder für große Konzerne zum Problem werden könnten, sei nicht pauschal bewertbar – analysiert werden müsse der jeweilige Einzelfall, so die Mehrheit der Experten (57,7 Prozent). Mehr als ein Drittel der Investment Professionals, 36,6 Prozent, befürchtet, dass die meisten Unternehmen ihr Finanzmanagement im Hinblick auf die betriebliche Altersversorgung noch nicht ausreichend den veränderten Kapitalmarktbedingungen anpassen. Über die Hälfte, 55,3 Prozent, geht davon aus, dass ein Teil der Unternehmen hier Nachbesserungsbedarf hat.

Pensionsrückstellungen werden zum Wertfaktor von Unternehmen

Nur 8,1 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die deutschen Firmen bereits ausreichend gewappnet sind. “Das heutige Niedrigzinsumfeld erschwert die Finanzierung von Pensionszusagen und kann sich zukünftig in deutlichem Maße auf die Unternehmensbilanzen auswirken”, so Ralf Frank, Generalsekretär der DVFA e.V. “Bei der Beurteilung von Unternehmen sind die Pensionsrückstellungen somit ein Faktor, der zunehmend Berücksichtigung finden wird”, so Frank.

Foto: DVFA

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Axa bleibt wertvollste Versicherungsmarke weltweit

Ihren Rang als weltweit führende Versicherungsmarke verteidigt Axa nun schon im neunten Jahr in Folge. Im Finanzdienstleistungssektor gehört sie außerdem zu den drei globalen Top-Marken.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen will mit Wandelanleihen neues Geld einsammeln

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG will sich mit Wandelanleihen frisches Kapital beschaffen. Insgesamt will das Unternehmen bei institutionellen Anlegern auf diese Weise 800 Millionen Euro einsammeln.

mehr ...

Investmentfonds

Bargeldlose Zukunft

Auch wenn sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in Deutschland langsamer durchsetzt als in anderen Ländern, sollten Investoren nicht die Chancen verpassen, die neue Technologien bieten. Immer mehr Anbieter etablieren sich am Markt. Gastbeitrag von Moritz Rehmann, DJE.

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

David Landgrebe verlässt Ernst Russ AG

David Landgrebe, seit Juni 2013 Vorstand des maritimen Asset- und Investmentmanagers Ernst Russ AG, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2017 in gegenseitigem Einvernehmen verlassen.

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...