Eiopa-Budgeteinschnitt betrifft auch Prio-1-Projekte

Zentrale Projekte der EU-Versicherungsaufsichtsbehörde Eiopa sind durch die bereits im Februar verkündeten Budgetkürzungen betroffen. Die Behörde sieht eine umfassende Rationalisierung ihres Arbeitsprogrammes vor – auch Solvency II ist betroffen.

Eiopa zufolge besteht die Gefahr, dass die Budgetkürzung die Aufsichtsbehörde bei der Bewältigung ihrer zentralen Aufgaben behindert.

Das Budget der EU-Versicherungsaufsicht war für das Jahr 2015 um 7,6 Prozent reduziert worden.

Aus diesem Grund sieht sich Eiopa gezwungen, eine neue Priorisierung ihrer Projekte für das Jahr 2015 vorzunehmen. Dies werde weitreichende Konsequenzen für die Qualität der europäischen Versicherungsaufsicht haben.

Nach Angaben von Eiopa werden 31 Regulierungsprodukte rationalisiert, 12 Projekte zurückgestuft und 27 komplett aus dem Arbeitsprogramm gestrichen.

[article_line]

Dies sei ein schwieriger Prozess gewesen, da die Behörde aufgrund des stark reduzierten Budgets auch bei Projekten mit höchster Priorität den Rotstift ansetzen musste.

Zwar bleibe Solvency II das für Eiopa wichtigste Projekt, nichtsdestotrotz werde es auch an dieser Stelle Kürzungen geben. Genauere Angaben zu konkreten Konsequenzen für das EU-Regelwerk machte die Versicherungsaufsichtsbehörde allerdings nicht. (nl)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.