Anzeige
8. April 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eiopa-Budgeteinschnitt betrifft auch Prio-1-Projekte

Zentrale Projekte der EU-Versicherungsaufsichtsbehörde Eiopa sind durch die bereits im Februar verkündeten Budgetkürzungen betroffen. Die Behörde sieht eine umfassende Rationalisierung ihres Arbeitsprogrammes vor – auch Solvency II ist betroffen.

Eiopa-Budgeteinschnitt

Eiopa zufolge besteht die Gefahr, dass die Budgetkürzung die Aufsichtsbehörde bei der Bewältigung ihrer zentralen Aufgaben behindert.

Das Budget der EU-Versicherungsaufsicht war für das Jahr 2015 um 7,6 Prozent reduziert worden.

Aus diesem Grund sieht sich Eiopa gezwungen, eine neue Priorisierung ihrer Projekte für das Jahr 2015 vorzunehmen. Dies werde weitreichende Konsequenzen für die Qualität der europäischen Versicherungsaufsicht haben.

Nach Angaben von Eiopa werden 31 Regulierungsprodukte rationalisiert, 12 Projekte zurückgestuft und 27 komplett aus dem Arbeitsprogramm gestrichen.

Dies sei ein schwieriger Prozess gewesen, da die Behörde aufgrund des stark reduzierten Budgets auch bei Projekten mit höchster Priorität den Rotstift ansetzen musste.

Zwar bleibe Solvency II das für Eiopa wichtigste Projekt, nichtsdestotrotz werde es auch an dieser Stelle Kürzungen geben. Genauere Angaben zu konkreten Konsequenzen für das EU-Regelwerk machte die Versicherungsaufsichtsbehörde allerdings nicht. (nl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Rente: Mehr Eigenverantwortung statt Verteilung

Die Rentenpolitik der Großen Koalition bleibt auch 2019 mehr auf Verteilung statt auf Stärkung der Eigenverantwortung angelegt. Nun soll das Rententhema auch zu einem der Schwerpunkte bei den kommenden Landtagswahlen im Osten werden.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Brexit: So profitiert der Immobilienstandort Frankfurt

Europa wird durch die Ablehnung des Brexit-Deals im britischen Unterhaus von einer neuen Welle der Unsicherheit geschüttelt. Die Finanzbranche reagiert schon seit einiger Zeit auf diese Entwicklungen – und die Finanzmetropole Frankfurt am Main profitiert.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...