17. Februar 2015, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Neuartige Produkte bieten bessere Renditechancen”

Der Vorstandsvorsitzende der HDI Lebensversicherung, Ulrich Rosenbaum, spricht über die Produktstrategie seines Hauses in der Niedrigzinsphase und die Chancen der betrieblichen Altersvorsorge.

Entgeltumwandlung

Ulrich Rosenbaum, HDI: “Hohe Sicherheit allein ist nicht genug.”

Cash.: Seit 1. Januar erhalten Neukunden in der klassischen Lebensversicherung nur noch einen Garantiezins von 1,25 Prozent. Welche Produktstrategie wird Ihr Haus vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsphase in 2015 verfolgen?

Rosenbaum: Wegen der anhaltend niedrigen Zinsen ist es für Kunden heute schwieriger als früher, ihr Vorsorgeziel zu erreichen. Hohe Sicherheit allein ist nicht genug. Produkte, die zugleich attraktive Renditechancen bringen, sind gefragt. Die konventionelle Lebensversicherung alter Bauart kann die Rendite-Erwartungen der Kunden im aktuellen Kapitalmarktumfeld kaum noch erfüllen, wie sich beispielsweise an der Senkung des Garantiezinses zeigt. Bessere Renditechancen bieten neuartige Produkte, wie beispielsweise unsere Indexpolice “TwoTrust Selekt”.

Wie ist die Indexpolice konzipiert?

Ihr Herzstück ist eine klassische Rentenversicherung. Der Kunde partizipiert über einen Mix aus Indizes an den Entwicklungen des Aktienmarkts. Dabei profitiert er ausschließlich von Gewinnen. Eventuelle Verluste haben keinen Einfluss auf sein Guthaben. Auf eine Garantie muss der Kunde trotzdem nicht verzichten. Sie kann auch anders dargestellt werden, bei TwoTrust Selekt zum Beispiel durch eine Bruttobeitragsgarantie. Dem Kunden steht bei Rentenbeginn mindestens die Summe der eingezahlten Beiträge zur Verfügung. TwoTrust Selekt ist gegen Einmalbeitrag und seit Anfang 2015 auch gegen laufenden Beitrag erhältlich.

Seite zwei: “Entgeltumwandlung macht die bAV hoch effizient”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Dr. Grabmaier als “Head of the Year” ausgezeichnet

Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group, ist auf der Cash.Gala 2019 zum “Head of the Year” ausgezeichnet worden und damit Teil einer Premiere.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...