Finanztest testet BU-Policen – in einer eigenen Welt

Damit ist eines von sechs herausgestellten Testkriterien bereits entwertet. Zudem wurde nicht berücksichtigt, dass die Nachversicherungsoption bei manchen Anbietern bei bestimmten Ereignissen entfallen kann (davon sind auch Spitzenreiter im Test betroffen):

– bei Beitragsfreistellung des Vertrages

– Annahme des Vertrages mit Erschwerungen (Beispielsweise Zuschläge oder Ausschlussklausel)

– wenn die versicherte Person (aktuell) keinen Beruf ausübt oder

– wenn Leistungen beantragt wurden

[article_line type=“most_read“ cat=“Berater“]

Als eines der weiteren Testkriterien, die nicht in der Tabelle aufgeführt sind, wird das vereinfachte Anerkenntnis bei vorliegender voller (gesetzlicher) Erwerbsminderung gelistet. Dieser Punkt eignet sich durchaus als Testkriterium, jedoch weisen viele der Top-bewerteten Tarife dieses Kriterium nicht auf. Die Wirkungsweise einzelner Kriterien auf das Gesamtergebnis bleibt somit intransparent.

Hinweise auf berufsspezifische Besonderheiten fehlen diesmal komplett

Während vergangene Tests noch teilweise auf diese Besonderheiten hingewiesen haben fehlen diesmal jegliche Ausführungen hierzu. Dabei können berufsspezifische Besonderheiten bei Selbstständigen, Beamten, Schülern, Studenten, Auszubildenden etc. darüber entscheiden, ob es überhaupt eine Leistung gibt.

Seite fünf: Hinweise auf mögliche Beitragsreduktionen nicht nachvollziehbar

1 2 3 4 5Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.