18. September 2015, 17:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: So punkten Versicherer bei Kleinstunternehmen

Jeder fünfte Kleinstunternehmer würde gerne mehr für seine Absicherung tun, fühlt sich in Versicherungsfragen aber überfordert. Dies ergab eine Umfrage des Marktforschungs- und Beratungsinstituts Heute und Morgen unter 300 Eigentümern und Geschäftsführern von Unternehmen mit unter zehn Beschäftigten.

Gewerbeversicherung: Wie Versicherer bei Kleinstunternehmen punkten können

Welche Gewerbeversicherungen für den eigenen Betrieb überhaupt notwendig und vorteilhaft sind, ist vielen Kleinunternehmern laut Studie ein Rätsel.

In Kleinstbetrieben ab fünf bis neun Beschäftigten gilt dies sogar für mehr als jeden Vierten (28 Prozent).

Darüber hinaus zeigt sich jeder dritte Kleinstunternehmer unsicher, welche Gewerbeversicherungen für den eigenen Betrieb überhaupt notwendig und vorteilhaft sind; bei Jungunternehmern unter fünfjähriger Geschäftstätigkeit sind dies sogar 44 Prozent.

Angst vor längerem Ausfall der eigenen Person

Hinsichtlich ihrer Produkt- und Anbieter-Präferenzen gestaltet sich die Zielgruppe der Kleinstunternehmen nach Meinung der Studienautoren sehr heterogen: “während die einen die Prinzipien ‘Rundum-Schutz’ sowie ‘Alles-aus-einer-Hand’ bevorzugen, wünschen sich die anderen ausschließlich ‘Existenzsichernden Basisschutz’ und ziehen eine spartenorientierte ‘Spezialisten-Auswahl’ vor.”

Die mit Abstand größte Sorge von Kleinstunternehmern – unabhängig der Branche – ist demnach der längere Ausfall der eigenen Person aufgrund von Krankheiten oder Unfällen. Hier könnten Produktlösungen und Verkaufsargumente primär ansetzen, raten die Marktforscher.

Flexible und innovative Versicherungslösungen gefragt

Bei den Kleinstunternehmern besonders gefragt seien zudem flexible und innovative Versicherungslösungen, die sich dynamisch an die Risiken beziehungsweise die Höhen und Tiefen der Geschäftsentwicklung anpassten.

Für die Information und Beratung zu Firmenversicherungen wünschen sich die Kleinstunternehmen Branchen-Spezialisten – allerdings bezweifeln sie derzeit noch häufig, dass die Versicherer überhaupt die nötige Branchenexpertise aufweisen.

Wie Berater bei Firmeninhabern Eindruck hinterlassen

“Zertifikate, Kooperationen mit IHKen und Branchenverbänden sowie die Darstellung von Referenzen auf der Homepage können daher für die Gewerbekunden wichtige Orientierung und Vertrauen schaffen”, lautet die Empfehlung der Autoren.

Kleinstunternehmen mit unter zehn Beschäftigten stellen nach Angaben von Heute und Morgen mit rund 3,3 Millionen Betrieben in Deutschland die mit Abstand größte Firmengruppe dar; 90 Prozent aller Unternehmen fallen in diese Kategorie. Dies eröffne für die Versicherungswirtschaft in diesem Kundensegment attraktive Wachstumspotenziale – zumal das reine Privatkundengeschäft in vielen Bereichen stagniere, betonen die Marktforscher.

Erfolgschancen liegen demnach vor allem in Produktlösungen, die sich dynamisch an die Geschäftsentwicklung anpassen, in Bausteintarifen und nicht zuletzt in branchenspezifischem Versicherungs-Know-how. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...