1. April 2015, 08:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zurich lanciert Indexpolice

Die Zurich Versicherung hat zum 1. April eine indexgebundene Rentenversicherung gegen Einmalbeitrag auf den Markt gebracht. Mit der neuen Police Vorsorgegarantie Plus, im Bankvertrieb Zukunftsrente select genannt, folgt Zurich dem Branchentrend, eine Brücke zwischen klassischer und fondsgebundener Produktwelt zu schlagen.

Zurich lanciert Indexpolice

Marcus Nagel, Zurich: “Unser Anspruch war, das Beste aus beiden Produktwelten zu vereinen. Die Indexbeteiligung bietet höhere Chancen als klassische Produkte im Niedrigzinsumfeld.”

Die Kunden könnten jährlich entscheiden, wie viel Prozent ihrer Überschüsse in die Index-Beteiligung fließen sollen, teilt Zurich mit. Zur Auswahl stehen null, 50 oder 100 Prozent. Zudem besteht Möglichkeit einer 50-50-Aufteilung zwischen klassischen Überschüssen und einer Indexbeteiligung.

Kunde nicht an Index-Verlusten beteiligt

Der zugrunde liegende Basisindex ist der Stoxx Global Select Dividend 100 Net Total Return Index. Darin enthalten sind Aktien von 100 europäischen, nordamerikanischen und asiatischen Unternehmen mit den jeweils besten Dividendenerträgen in ihrem jeweiligen Markt.

Im ungünstigsten Fall kann der Index negativ verlaufen, wodurch sich für das entsprechende Jahr keine Überschüsse ergeben. “An den Verlusten werden Kunden nicht beteiligt”, betont Zurich. “Einmal erhaltene und gutgeschriebene angerechnete Guthaben sind garantiert und bleiben dem Vertrag gutgeschrieben. Das erreichte Guthaben kann also nicht sinken”, heißt es weiter.

Zurich verspricht Beitragsgarantie und Mindestrente

“Unser Anspruch war, das Beste aus beiden Produktwelten zu vereinen. Die Indexbeteiligung bietet höhere Chancen als klassische Produkte im Niedrigzinsumfeld”, sagt Marcus Nagel, Zurich Vorstand für das Lebensversicherungsgeschäft. “Trotz des Niedrigzinsumfeldes können wir insbesondere der Zielgruppe 40 plus eine sichere Einmalbeitragsanlage mit der Option auf Mehr bieten.”

Der eingezahlte Beitrag von mindestens 10.000 Euro werde für mindestens zwölf Jahre steuerbegünstigt angelegt und sei wie die lebenslange Mindestrente zum Rentenbeginn garantiert. Am Ende der Laufzeit können Zurich Kunden zwischen einer lebenslangen Rentenzahlung, einer Kapitalauszahlung oder einen Mix aus beidem wählen. Ein Todesfallschutz ist bei Vertragsbeginn optional abschließbar. (lk)

Foto: Zurich

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Die Plattformtechnologie von Jung, DMS & Cie. überzeugt nicht nur immer mehr Vertriebe und Intermediäre. Hier erfahren Sie wie jeder Berater und Vermittler als JDC-Vertriebspartner zum Gewinner der Digitalisierung wird.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

London: Werden keine “Empfänger von EU-Regeln” nach Brexit

Unternehmerverbände in Großbritannien zeigen sich vor dem Brexit besorgt. Sie fürchten hohe Kosten durch Handelsbarrieren und warnen vor Preiserhöhungen für britische Verbraucher. Doch ihre Forderungen angesichts der Befürchtungen finden beim Finanzminister kein Gehör.

mehr ...

Berater

Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Lösungen

Vergleiche auf Onlineportalen gewinnen für Konsumenten immer mehr an Relevanz. Auch Ratenkredite werden hier transparent, einfach im Abschluss und zinsgünstig angeboten. Diese Vorteile transferiert finanzcheckPRO in die Offlinewelt – mit Unterstützung aktuellster Vergleichstechnologie.

Zurich lanciert Indexpolice

Marcel René Neumann, Head of finanzcheckPRO GmbH

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Winzerverband schlägt Schadenersatz statt Strafzölle auf Wein vor

Statt der Strafzölle auf Wein sollte die Bundesregierung den USA nach einem Vorschlag des Weinbauverbands Rheinhessen eine Schadenersatzzahlung anbieten. “Die deutsche Politik sollte jetzt unkonventionelle Lösungen anstreben”, erklärte Verbandspräsident Ingo Steitz.

mehr ...