Anzeige
3. Dezember 2015, 12:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung kündigen: Nach der Frist ist vor der Frist

Autobesitzer, die es verpasst haben, ihre Kfz-Versicherung regulär bis Ende November zu kündigen, können dies bis Jahresende nachholen. Voraussetzung hierfür ist, dass ihnen der Versicherer eine Beitragserhöhung angekündigt hat. Was dabei zu beachten ist, erläutert der Bund der Versicherten (BdV).

Kfz-Versicherung kündigen: Nach der Frist ist vor der Frist

Bianca Boss, BdV: “Wichtiger als ein geringer Versicherungsbeitrag sind jedoch gute Versicherungsbedingungen.”

Autobesitzer müssten sich teuren Kfz-Versicherungen “nicht geschlagen geben”, teilte der BdV am Donnerstag mit. “Verbraucher, denen in den kommenden Tagen eine Rechnung samt Beitragserhöhung ins Haus flattert, können ihr Sonderkündigungsrecht ausüben und somit doch noch mehr Geld sparen”, erklärt Bianca Boss, Pressereferentin beim BdV.

BdV: Kündigung am besten per Einschreiben an den Versicherer schicken

Nachdem der Verbraucher von der Beitragserhöhung erfahren habe, könne er innerhalb eines Monats den Vertrag zum Ablauf des Versicherungsjahres doch noch kündigen. Die Verbraucherschützer empfehlen, die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein an die Versicherung zu richten. Der Grund: Der Versicherungsnehmer ist in der Beweispflicht, dass die Kündigung fristgerecht beim Versicherer eingegangen ist.

Wichtig sei zudem, dass die Kündigung eines bestehenden Vertrages erst dann ausgesprochen werden sollte, wenn auch sicher sei, dass der benötigte Schutz auch bei einer anderen Versicherung zu bekommen ist. “Nicht, dass der Verbraucher nachher ohne Versicherungsschutz dasteht”, warnt der BdV.

“Gute Versicherungsbedingungen wichtiger als geringer Versicherungsbeitrag”

“Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist zwar eine Pflichtversicherung und muss daher dem Kunden angeboten werden, bei der Kaskoversicherung gilt dies aber nicht”, erläutert Boss. Hier könne dem Kunden also der Versicherungsschutz versagt werden, ergänzt die Expertin des BdV und betont: “Wichtiger als ein geringer Versicherungsbeitrag sind jedoch gute Versicherungsbedingungen.” (lk)

Foto: BdV

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband warnt vor Mangel an Seniorenwohnungen

Der Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen fordert flexiblere Regelungen für den Bau altersgerechter Wohnungen. Sonst würden die Kosten so stark steigen, dass zu wenig preiswerte Wohnungen am Markt vorhanden seien.

mehr ...

Investmentfonds

Gaming-Industrie bietet attraktive Chancen für das Depot

Der weltweite Markt für Video-Spiele wird von deutschen Investoren bislang nur relativ wenig beobachtet. Allerdings ist er hoch attraktiv. Er bietet zum einen ein großes Wachstum. Zum anderen lassen sich hier überzeugende Margen erwirtschaften.

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Handyversicherung: Höheres Diebstahlrisiko, höhere Aufmerksamkeit

Damit die Leistung aus einer Handypolice nach einem Diebstahl geltend gemacht werden kann, ist es erforderlich, dass das Handy entsprechend seinem Wert und den äußeren Umständen gesichert wird, so das AG Frankenthal.

mehr ...