Anzeige
7. Oktober 2015, 09:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wichtigkeit von Assistanceleistungen bereits vor vielen Jahren erkannt”

Jan Roß, Leiter Maklervertrieb der INTER Versicherungsgruppe, sprach mit Cash.

Krankenversicherung

“Wir sind der festen Überzeugung, dass man nur mit leistungsstarken, flexiblen und innovativen Produkten heute dauerhaft am Markt bestehen kann.”

Cash.: Das branchenweite Neugeschäft in der Krankenvollversicherung ging in 2014 gegenüber dem Vorjahr zurück. Wie stellt sich die Marktsituation im laufenden Jahr aus Sicht der INTER dar?

Roß: Wir alle wissen, dass das Geschäft mit Krankenvollversicherungen in den letzten Jahren nicht einfacher geworden ist. Dennoch sind wir der festen Überzeugung, dass die Krankenvollversicherung in unserem funktionierenden, dualen Gesundheitssystem eine Zukunft hat. Das belegen übrigens auch die Zahlen: So kamen in den letzten zehn Jahren rund 1,2 Millionen neue Privatversicherte dazu. Denn: Immer mehr Menschen wünschen sich individuelle Lösungen, die über das Niveau der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hinausgehen. Bei der INTER konnten wir 2014 erneut rund 6.000 Menschen für eine Vollversicherung gewinnen und im Moment deutet vieles darauf hin, dass wir diese Zahl auch in diesem Jahr erreichen oder sogar übertreffen werden.

Ein umfangreiches Leistungsangebot ist für die Kunden das Hauptkriterium bei der Wahl einer privaten Krankenversicherung, ergab eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts Heute und Morgen. Wie wollen Sie potenzielle Kunden von der INTER überzeugen?

Dieses Ergebnis überrascht uns nicht. Die Menschen, die sich für die private Krankenversicherung entscheiden, möchten mehr Leistungen, als sie die GKV anbietet. Das gilt sowohl für den privaten Zusatzschutz als auch erst recht für eine private Vollversicherung. Und die Zeit der Billigtarife, wie sie einige Unternehmen der Branche angeboten haben, ist ja Gott sei Dank vorbei. Wir setzen bei unseren Produkten auf Leistung aber auch auf Flexibilität – und dies zu einem attraktiven Preis und bei exzellenter Beratung. Aber für den Kunden sind natürlich nicht nur die Produkte von großer Bedeutung, sondern auch das Unternehmen an sich. Deshalb ist es uns wichtig, dass wir auch in diesem Bereich ausgezeichnet sind. Erst kürzlich bestätigte beispielsweise die Konzernmutter INTER Krankenversicherung aG ihre “guten” Assekurata-Bewertungen beim Unternehmensrating und beim Bonitätsrating.

Weiter ergab die Studie, dass die Befragten Kulanz und Vertrauen als wichtig einstufen, während die Prämienhöhe überschätzt würde und Innovation und Exklusivität gar keine Rolle spielten. Welche Schlüsse ziehen Sie aus diesen Ergebnissen?

Auch diese Erkenntnis ist für uns nicht neu. Gerade bei einer privaten Krankenversicherung spielt das Vertrauen in das Unternehmen eine große Rolle. Und wenn man – ebenfalls ein Ergebnis der angesprochenen Studie – sieht, dass knapp drei Viertel der privat Versicherten Vertrauen zu ihrem Krankenversicherer haben und über die Hälfte ihren Krankenversicherer als transparent wahrnehmen, dann sind diese Ergebnisse sogar ein Kompliment für unsere Branche. Auch wir legen natürlich viel Wert darauf, das Vertrauen unserer Kunden, welches sie uns bei Vertragsabschluss geschenkt haben, immer wieder aufs Neue zu rechtfertigen. Dazu gehören eine kompetente und zügige Leistungsabwicklung genauso, wie ein freundlicher und hilfsbereiter Kontakt am Telefon oder per Mail.

Seite zwei: “Assistanceleistungen in den vergangenen Jahren konstant ausgebaut”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...