Anzeige
Anzeige
30. November 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kundenservice 2.0 in der Versicherungswirtschaft

Der Kundenservice hat sich durch Social Media radikal verändert. Kunden erwarten kompetente Antworten und schnelle Reaktionen von Versicherungen auf Service-Anfragen in Social Media. Versicherer, die Kunden gewinnen und halten wollen, benötigen ein effektives Konzept für den Kundenservice 2.0.

Gastbeitrag von Claudia Hilker, Hilker Consulting

Kundenservice

“Ein zeitgemäßer Service-Ansatz erfüllt die Nutzer-Anforderungen mit geändertem Mediennutzungsverhalten und fördert den Prozess der Digitalisierung.”

Bisher wurde Social Media von Versicherungen vorrangig zu Marketing und PR-Zwecken eingesetzt. Doch mittlerweile gewinnt der Customer Service über Social Media zunehmend an Bedeutung und verdrängt die traditionellen Kanäle wie Call Center und E-Mail. Social Care wird zum neuen Trend.

Kunden treiben Trend voran

Der Grund ist das veränderte Nutzerverhalten. Immer mehr Kunden nutzen soziale Netzwerke und erwarten dort auch eine schnelle und kompetente Reaktion. Somit verändert sich die Kommunikation: Die Dialoge zwischen Kunden und Unternehmen sind öffentlich: statt One-to-One-Dialoge wie im Call Center dominiert Many-to-Many. Das Netz wird zur ersten Anlaufstelle und ersetzt den Telefon-Anruf.

Studie “Kundenservice im Social Web”

Im Auftrag der Allianz Deutschland fragte der Marktforscher YouGov 1.005 Internetnutzer, wie sie sich einen perfekten digitalen Service vorstellen. Die Studie “Kundenservice im Social Web” zeigt: Kunden verlieren schnell die Geduld. Frauen sind ungeduldiger als Männer. Jüngere warten länger. Die Infografik zeigt die Kundenservice-Uhr zur Allianz-Studie über den Kundenservice im deutschsprachigen Social Web.

Kunden haben die Uhr im Blick

Die Erwartungen unterscheiden sich je nach Geschlecht und Lebensalter der Kunden sowie nach Art der Anfrage. Am eiligsten haben es Frauen zwischen 51 und 60 Jahren, die zu Verträgen oder Produktinformationen anfragen. Sie wünschen sich mehrheitlich eine Antwort innerhalb von 60 Minuten.

Die meisten befragten Männer und die unter 30-Jährigen haben dagegen bis zu zwei Stunden Zeit. Überraschenderweise zeigen unzufriedene Kunden mehr Geduld: die Hälfte akzeptiert bei Beschwerden eine Reaktionszeit von bis zu drei Stunden.

Seite zwei: Neue Chancen für Versicherungen

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Axa bleibt wertvollste Versicherungsmarke weltweit

Ihren Rang als weltweit führende Versicherungsmarke verteidigt Axa nun schon im neunten Jahr in Folge. Im Finanzdienstleistungssektor gehört sie außerdem zu den drei globalen Top-Marken.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Wohnen will mit Wandelanleihen neues Geld einsammeln

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG will sich mit Wandelanleihen frisches Kapital beschaffen. Insgesamt will das Unternehmen bei institutionellen Anlegern auf diese Weise 800 Millionen Euro einsammeln.

mehr ...

Investmentfonds

Bargeldlose Zukunft

Auch wenn sich der bargeldlose Zahlungsverkehr in Deutschland langsamer durchsetzt als in anderen Ländern, sollten Investoren nicht die Chancen verpassen, die neue Technologien bieten. Immer mehr Anbieter etablieren sich am Markt. Gastbeitrag von Moritz Rehmann, DJE.

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

David Landgrebe verlässt Ernst Russ AG

David Landgrebe, seit Juni 2013 Vorstand des maritimen Asset- und Investmentmanagers Ernst Russ AG, wird das Unternehmen zum 31. Oktober 2017 in gegenseitigem Einvernehmen verlassen.

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...