Anzeige
7. April 2015, 16:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Lebensversicherung muss ihre Hausaufgaben machen”

Clemens Vatter ist seit Jahresbeginn Leben Vorstand der Signal Iduna Gruppe. Der studierte Wirtschaftsmathematiker spricht im Cash.-Interview über die Zukunft der Lebensversicherung in Deutschland.

Lebensversicherung

“Die Garantieerwartungen müssen wir kundengerecht gestalten”.

Cash.: Die Lebensversicherung in Deutschland ist mit einem Beitragswachstum von 3,1 Prozent sehr stabil durch das vergangene Jahr gekommen. Ist es der Iduna Leben abermals gelungen, in 2014 stärker zuzulegen als der Gesamtmarkt?

Wir haben erst am 11. Juni 2015 unsere jährliche Bilanzpressekonferenz. Deshalb nur so viel: Die Lebensversicherer der Signal Iduna Gruppe konnten kräftig zulegen.

Welche Wachstumserwartung haben Sie an das laufende Jahr?

Für das laufende Jahr erwartete ich ein verhalteneres Wachstum, weil der Effekt aus der Absenkung des Höchstrechnungszinses wegfällt und gleichzeitig Anpassungseffekte aus dem Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) hinzukommen.

Das LVRG erhöht den Druck auf die Lebensversicherer, ihre Provisions- und Courtageregeln für Versicherungsvermittler zu ändern. Wie stellt sich das neue Vergütungsmodell Ihres Hauses dar?

Wir äußern uns grundsätzlich nicht zu Vergütungen von Vermittlern, damit auch nicht zu Veränderungen im Zuge des LVRG. Nur so viel: Beim LVRG gibt es Licht und Schatten. Positiv sind die Effekte bei den Bewertungsreserven und den Mindestzuführungsregelungen zu bewerten. Hier gibt es jetzt mehr Gerechtigkeit für alle Versicherten, insbesondere diejenigen, die ihren Vertrag bis zum vereinbarten Ablauf halten. Die Kostenwirkungen sind zwar eine bittere Pille für den Vertrieb, aber in Zeiten extrem niedriger Zinsen ebenfalls eine logische Konsequenz. Insbesondere wenn die Lebens- und Rentenversicherung ein attraktives Produkt bleiben soll.

Seite zwei: “Die Lebensversicherung ist und bleibt ein attraktives Produkt”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

R+V legt Wachtsumsprogramm auf

Die R+V-Versicherung legt ein umfassendes Wachstumsprogramm auf und will das Onlinegeschäft kräftig ausbauen. Bis zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2022 sollen die Beitragseinnahmen auf 20 Milliarden Euro steigen, kündigte der neue Vorstandschef Norbert Rollinger am Dienstag in Wiesbaden an.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein kooperiert mit Exporo und Zinsland

Die Dr. Klein Firmenkunden AG wird künftig mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und Zinsland kooperieren. Die Kooperation soll Projektentwicklern helfen, möglichst viele Projekte gleichzeitig am Markt zu platzieren.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bleibt für Europa-Aktien optimistisch

Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sind viele Investoren erleichtert. Auch Neuberger Berman sieht die Zukunft des alten Kontinents eher positiv. Dies liegt auch an den sich aufhellenden Konjunkturaussichten. Gastkommentar von Andrew Wilmont, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

EZB: Extrem niedrige Zinsen und mehr Wettbewerb fördern Kreditvergabe

Die Nachfrage nach Bankkrediten in der Eurozone ist zuletzt weiter gestiegen, teilt die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Extrem niedrige Zinsen und vielversprechende Aussichten für die weitere Entwicklung am Immobilienmarkt seien für die höhere Nachfrage verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ bündelt maritime Aktivitäten

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) bündelt die bisher in verschiedenen Konzerngesellschaften erbrachten Fonds- und Assetmanagementleistungen für sämtliche maritimen Investments unter dem Dach der neuen Ernst Russ Maritime Management GmbH & Co. KG (ERMM).

mehr ...

Recht

ZIA: Senkung der Grunderwerbsteuer wäre beste Eigenheimförderung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) fordert, die Grunderwerbssteuer zu senken. Bei der Förderung von Wohneigentum sollte die Regierung nicht auf Zuschüsse sondern auf Steuersenkungen setzen.

mehr ...