Anzeige
16. Juni 2015, 08:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

NN Investment Partners erweitert Angebot an Versicherer

NN Investment Partners (bisher ING Investment Management) erweitert seine Angebotspalette in Deutschland um das Geschäftsfeld Insurance Solutions. Damit wendet sich der Kapitalanlagespezialist speziell an deutsche Versicherungen und Pensionskassen, die für ihre Kapitalanlage in der gesamten Wertschöpfung professionelle Unterstützung suchen.

HellmannNN-Investment-Partners in NN Investment Partners erweitert Angebot an Versicherer

Susanne Hellmann, NN Investment Partners, sieht eine Neuausrichtung von Anlageportfolios bei Versicherern als unausweichlich an.

Vor dem Hintergrund niedriger Zinsen, einem unübersichtlichen Anlageuniversum und der Einführungen des risikobasierten Aufsichtsregimes (z.B. Solvency II) können diese Investoren ab sofort auf eine Reihe spezieller Dienstleistungen zugreifen. Ziel seien eine effiziente Modernisierung der Kapitalanlage und die Optimierung des Bilanzmanagements.

Umfassendes Dienstleistungspaket

Das Angebot reicht von der Asset-Liability-Planung über die strategische Asset Allokation und Portfolioimplementierung bis hin zum laufenden Portfoliomanagement. Dabei hat NN Investment Partners nach eigener Aussage nicht nur die bilanziellen Risiken im Blick, sondern auch eine strenge Integration der Eigenmitteloptimierung in allen Prozessschritten. Die Dienstleistungen sind modular zugänglich, können aber bis hin zum kompletten Outsourcing der Kapitalanlage genutzt werden.

Integrierter Ansatz

“Versicherungen haben besondere Anlagebedürfnisse, bei denen die Deckung von Verpflichtungen im Mittelpunkt steht”, sagt Susanne Hellmann, Geschäftsführerin von NN Investment Partners Deutschland. Sie sähen sich heute sehr vielen und zum Teil widersprüchlichen Anlagealternativen und Steuerungswünschen gegenüber. Eine Neuausrichtung der Anlageportfolios sei unausweichlich – eine Herausforderung insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, wie Hellmann feststellt: “Mit unserem integrierten Ansatz von Vermögen und Verpflichtungen im Bereich Insurance Asset Management unterstützen wir unsere Kunden dabei, sowohl die Performance ihrer Kapitalanlage zu verbessern als auch ihre Risiken zu steuern.”

“Standardlösungen helfen nicht weiter”

Lutz Morjan, Head of Insurance Solutions bei NN Investment Partners ergänzt: “Standardlösungen helfen nicht weiter. Denn die Kapitalanlage von Versicherungen muss auf das neue risikobasierte Aufsichtsregime Solvency II ausgerichtet werden. Schließlich bildet die Kapitalanlage weit über 90 Prozent der bilanziellen Aktiva von Versicherungen. Diese gilt es im Interesse der Versicherungsnehmer risikobewusst und rentabel einzusetzen”.

NN Investment Partners sieht sich gut aufgestellt, um den hochkomplexen Anlagebedürfnissen von Versicherungen Rechnung tragen zu können. “Als Tochter der NN Group, einem Versicherungsunternehmen mit 170-jähriger Historie, verfügt NN Investment Partners über umfassende Erfahrung in der Kapitalanlage für diese Investorengruppe, für die wir allein über 90 Milliarden Euro verwalten. Wir stehen mit unserer langjährigen Erfahrung für partnerschaftliche Zusammenarbeit und herausragende Lösungen für regulierte Kunden”, sagt Stan Beckers, CEO von NN Investment Partners. (fm)

Foto: NN Investment Partners

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...