Anzeige
Anzeige
18. Juni 2015, 09:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die Riester-Rente funktioniert”

Wolfram Erling, Leiter Zukunftsvorsorge bei der Fondsgesellschaft Union Investment, sagt, warum ihm die Kritik an der Riester-Rente oftmals zu pauschal daherkommt und wie er die geförderte Altersvorsorge verbessern würde.

Riester

“Wir müssen die Menschen überzeugen, dass die Riester-Rente funktioniert und für die meisten Menschen vorteilhaft ist”.

Cash.: “Zu kompliziert, zu teuer, zu unflexibel”, heißt es oftmals bei Kritikern der Riester-Rente. Warum sollten Verbraucher trotz des medialen Gegenwinds erwägen, einen Riester-Vertrag abzuschließen? 

Erling: Die Menschen sind durch die pauschale und überzogene Kritik an der Riester-Rente tief verunsichert. Dabei bezieht sich die Kritik hauptsächlich auf einzelne Versicherungsangebote. Transparente und gute Angebote werden jedoch in der Wahrnehmung in den gleichen Topf geworfen. Um das Vertrauen wieder herzustellen, muss klargestellt werden, dass die Riester-Rente insgesamt funktioniert und für die meisten Menschen vorteilhaft ist. Allerdings muss man ein gutes und passendes Produkt wählen, wie auch Stiftung Warentest immer wieder betont. Riester-Fonds werden hierbei gerade für junge Menschen empfohlen.

Mit der UniProfiRente erzielten die Anleger nach Abzug der Kosten und ohne Berücksichtigung der Zulagen eine durchschnittliche Wertentwicklung per Ende April 2015 von jährlich 8,1 Prozent. Die Hälfte aller Sparer kam pro Jahr sogar auf einen Ertrag von 11,0 Prozent und mehr.

Seite zwei: “Zulagen sind ein attraktives Argument”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Die fairsten Privat-Haftpflichtversicherer aus Kundensicht

Welche Anbieter von Privat-Haftpflichversicherungen sind in den Augen ihrer Kunden die Fairsten am Markt? Das Beratungsunternehmen Servicevalue hat hierzu die Kunden von insgesamt 30 Versicherern befragt. Zehn Gesellschaften erhielten die Bewertung “sehr gut”.

mehr ...

Immobilien

Fehlendes Bauland treibt Grundstückspreise in Deutschland

Fehlende Grundstücke und fehlendes Baurecht sind nach einer neuen Studie des Bundes die entscheidende Hürde für bezahlbare neue Wohnungen in Deutschlands Großstädten. Vor allem in den Metropolen trage auch Grundstücksspekulation dazu bei, die Preise in die Höhe zu treiben.

mehr ...

Investmentfonds

Ethna ändert Fondsausrichtung

Die Ethenea Independent Investors S.A. ändert die Ausrichtung für den offensivsten Fonds ihrer Produktpalette, den Ethna-Dynamisch, und nimmt eine Mindestaktienquote von 25 Prozent in die Anlagebedingungen des Verkaufsprospektes auf.

mehr ...

Berater

BCA ordnet Ressortverantwortlichkeit neu

Seit dem 23. August 2017 hat der Maklerpool BCA AG mit Rolf Schünemann einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Einhergehend hierzu wurde die Führungsmannschaft beim Vollsortimenter betreffend Ressortverantwortlichkeit neu aufgestellt, um den Konzern auf die aktuelle Unternehmensstrategie bestmöglich auszurichten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Investitionen in Pflegeheime für US-Senioren

Der Asset Manager Deutsche Finance Group aus München investiert in einen institutionellen Zielfonds mit der Fokussierung auf Pflegeeinrichtungen in den USA.

mehr ...

Recht

Erbschaftsteuer: Geerbter Pflichtteilsanspruch muss versteuert werden

Ein vom Erblasser nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch ist Teil des Nachlasses und muss daher vom Erben versteuert werden. Dabei kommt es nicht darauf an, dass der Pflichtteilsanspruchs durch den Erben geltend gemacht wurde. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden.

mehr ...