Anzeige
10. November 2015, 12:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schadenbearbeitung: Axa gewährt Einblick in Echtzeit

Kunden des Versicherers Axa können sich ab sofort online über den aktuellen Bearbeitungsstand ihres Kfz- oder Sachschadens informieren. Man werde weiter an der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Services arbeiten, sagte Axa-Vorstand Dr. Andrea van Aubel, “weg vom Papier hin zu einem vom Kunden gewählten digitalen Medium”.

Schadenbearbeitung: Axa gewährt Einblick in Echtzeit

“Ob Online-Rechner, Chatfunktionen in der Beratung oder die Online-Schadenverfolgung – wir möchten, dass unsere Kunden einfach und schnell die Informationen abfragen können, die ihnen wichtig sind”, erklärte Dr. Andrea van Aubel, Vorstand IT und Digitalisierung bei Axa.

Sobald ein Kunde oder Geschädigter einen Schaden gemeldet habe, erhalte er über einen Link Zugang zu einer personalisierten Website, teilte Axa am Montag in Köln mit. Ähnlich wie bei der Paketverfolgung werde der aktuelle Stand der Bearbeitung durch Icons visualisiert.

“Angaben immer auf dem neusten Stand”

Neben den letzten drei Statusmeldungen kann sich der Nutzer demnach auch die gesamte Historie der Schadenbearbeitung anzeigen lassen. Da der Onlineservice die Meldungen direkt aus dem Schadensystem beziehe, seien die Angaben “immer auf dem neusten Stand”, heißt es.

“Die Internetseite ist ein Zusatzservice und enthält allgemeine Informationen zum Bearbeitungsstand. Sensible Informationen stellen wir auf diesem Wege nicht bereit”, betonte Dr. Jörg Janello, Leiter Zentrales Schadenmanagement. Laut Axa finden sich auf der Seite weder Kundendaten noch Details zum Schaden oder Auszahlungsbeträge, “damit Vertrauliches vertraulich bleibt”.

Digitale Kommunikation mit Kunden soll weiter ausgebaut werden

Man baue mit diesem Service die digitale Kommunikation mit Kunden weiter aus, so Axa. “Ob Online-Rechner, Chatfunktionen in der Beratung oder die Online-Schadenverfolgung – wir möchten, dass unsere Kunden einfach und schnell die Informationen abfragen können, die ihnen wichtig sind”, erklärte Dr. Andrea van Aubel, Vorstand IT und Digitalisierung bei Axa. (lk)

Foto: Axa

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...