Talanx setzt sich für 2016 bescheidene Ziele – Umbau belastet

Der Versicherungskonzern Talanx setzt sich wegen des teuren Umbaus seines Deutschlandgeschäfts eher bescheidene Ziele für das kommende Jahr.

Hauptsitz der Talanx-Gruppe in Hannover.

Unter dem Strich solle der Gewinn auf mehr als 700 Millionen Euro steigen, teilte das Unternehmen mit Marken wie HDI und Targo Versicherung am Donnerstag in Hannover mit. Für 2015 hatte Vorstandschef Herbert Haas seine Prognose im Sommer auf 600 bis 650 Millionen Euro gesenkt, aber ohne die Sonderbelastung schon 755 bis 805 Millionen im Auge gehabt.

Hohe Kosten für Umbau

Analysten hatten bisher auch für 2016 einen Gewinn von 800 Millionen Euro erwartet. Das Management begründete die vorsichtige Prognose mit hohen Kosten für den Umbau von Computersystemen und die Neustrukturierung des Deutschlandgeschäfts.

[article_line]

Nach der Gewinnwarnung vom Sommer konnte sich Talanx im dritten Quartal wieder berappeln. Von Juli bis September verdiente das Unternehmen unter dem Strich 177 Millionen Euro und damit 19 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Dazu trug auch der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück bei, an dem Talanx die Mehrheit hält.

Quelle: dpa-Afx

Foto: Talanx

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.